Ostbevern
Engagement für die Natur

Ostbevern - Die Sonne strahlte vom Himmel, und so mancher Ostbeverner hatte es sich in den Beverauen gemütlich gemacht. Doch an Ruhe war für die Mitglieder der Grünen Jugend gar nicht zu denken. Bei ihnen stand Arbeit auf dem Programm: Mit Zangen und...

Donnerstag, 02.07.2009, 16:07 Uhr

Ostbevern - Die Sonne strahlte vom Himmel, und so mancher Ostbeverner hatte es sich in den Beverauen gemütlich gemacht. Doch an Ruhe war für die Mitglieder der Grünen Jugend gar nicht zu denken. Bei ihnen stand Arbeit auf dem Programm: Mit Zangen und Müllbeuteln bewaffnet machten sie sich auf den Weg, den Unrat aufzusammeln, den andere Menschen im Laufe vieler Wochen in der Landschaft liegen gelassen hatten.

„Wir sind häufig in den Beverauen unterwegs und haben dort schon oft Müll gesehen“, erklärt Manuel Helmus , Gründungsmitglied der Grünen Jugend, den Hintergrund der Aktion. Daher habe sich die Jugendgruppe der Partei „Bündnis 90 / Die Grünen “ dazu entschieden, der Natur zu helfen und das Areal aufzuräumen.

Um dem Müll auch wirklich zu Leibe rücken zu können, hatten sich die Nachwuchspolitiker sogar Müllzangen von der Loburg geliehen und stapften durch das Beverwasser - denn das brachte den angenehmen Nebeneffekt der Kühlung. Dennoch fanden die Jugendlichen genügend Abfall - zu viel für die Umwelt. „Wir haben hauptsächlich Flaschen eingesammelt“, so Helmus. Fünf volle Säcke wurden zum Bauhof gebracht.

Dabei war das nicht die erste Aktion der Jugendlichen. „Wir haben mit den Grünen schon eine Hütte weitergebaut, einen Treffpunkt für Jugendliche“, erklärt Helmus und bestätigt, dass die Partei ihre Ziele, die sie bei der Gründung angegeben hatten, auch einhält. Auch ein Konzert wurde bereits organisiert - alles im Namen der Jugend und für die Ostbeverner.

Dabei haben die Jugendlichen schon konkrete Pläne für die Zukunft: „Wir wollen unter anderem eine Diskussionsrunde mit einem Experten zum Thema erneuerbare Energien anbieten“, verriet Helmus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/365809?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F702962%2F702981%2F
Reaktion auf Vandalismus und Diebstähle: Videokameras am Schulzentrum
Die Schäden durch Einbrecher sind im Hiltruper Schulzentrum groß. Immer wieder gibt es Diebstahl und Vandalismus zu beklagen. Eine Videoüberwachung soll Abhilfe schaffen. Die Polizei wurde im Jahr 2017 hundertmal zum Schulzentrum gerufen.
Nachrichten-Ticker