Ostbevern
Fußballfieber und Fair-Play

Dienstag, 25.05.2010, 18:05 Uhr

Ostbevern - „Straßenfußball“ klingt ziemlich uncool. Nennt man die Sache „ Streetsoccer “, wie die moderne Variante des altbekannten Spiels für kleine und große Fans des runden Leders, ist dabei sein allerdings wieder in. Gestern traten zwölf Teams in den Altersgruppen zehn bis zwölf sowie 13 bis 15 Jahre auf Einladung des Sachausschusses Jugend der Pfarrgemeinde St. Ambrosius gegeneinander an.

Doch nicht nur Jugendliche hatten Spaß an dem schnellen Spiel, bei dem es sowohl darum ging, Ostbeverns „Weltmeister“ zu werden, als auch, Fair Play zu zeigen. Am Nachmittag fanden sich Vertreter der Verwaltung sowie der örtlichen Fanclubs ( Werder Bremen , Schalke 04 , Bayern München, Borussia Mönchengladbach) zum Promi-Spiel ein. Ohne auf einen Torwart, Abseits und Aus achten zu müssen, wie es beim Streetsoccer üblich ist, lieferten sie sich ein spannendes Duell, das zuletzt die Fans mit 9:5 Toren für sich entschieden.

Wie Margret Dieckmann-Nardmann und Pastoralreferent Christoph Speicher als Vertreter der Organistoren erklärten, ging die Idee des Turniers allerdings über das Fußballspiel hinaus. Der Sachausschuss „Mission, Entwicklung, Frieden“ von St. Ambrosius informierte nämlich über fair gehandelte Sportkleidung und machte auf Missbrauch durch Kinderarbeit gerade in diesem Bereich aufmerksam. Etliche Privatpersonen, Parteien und Einrichtungen hatten im Vorfeld der Veranstaltung insgesamt 33 fair gehandelte Bälle gesponsert, die bei der Siegerehrung an Verantwortliche im BSV überreicht wurden.

Das abwechslungsreiche Treiben am schulfreien gestrigen Dienstag war nicht nur spannend für die Teilnehmer, sondern auch ein Augenschmaus für die Zuschauer. Für alle Kinder gab es am Ende Urkunden. Platz eins und zwei bei den Zehn- bis Zwölfjährigen belegten die Teams Frankreich und Spanien. Bei den 13- bis 15-Jährigen siegte Deutschland vor Nord-Korea. Für die Gewinner-Teams gab es jeweils einen Gutschein über 20, für die zweiten Sieger einen in Höhe von 15 Euro, einzulösen in einer örtlichen Eisdiele.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/181234?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F702874%2F702899%2F
Nachrichten-Ticker