Schützenfest der Loburger
Chef bringt Vogel zur Strecke

Ostbevern -

Petrus meinte es gut mit den Loburger Schützen: Während das Wetter in den vergangenen Wochen nass und kalt war, blieb es am Donnerstag sonnig und halbwegs warm. Den Vogel schoss der Vereinsvorsitzende ab: Thomas Große Stetzkamp.

Freitag, 18.05.2012, 16:05 Uhr

Schützenfest der Loburger : Chef bringt Vogel zur Strecke
Der Vereinsvorsitzende der Loburger Schützen ist jetzt auch König. Thomas Große Stetzkamp holte den Vogel mit dem 417. Schuss von der Stange und ließ sich anschließend feiern. Foto: Busch

Petrus meinte es gut mit den Loburger Schützen: Während das Wetter in den vergangenen Wochen nass und kalt war, blieb es am Donnerstag sonnig und halbwegs warm. Beste Voraussetzungen also für Tag zwei des Schützenfestes . Nachdem sich am Mittwoch bereits die jugendlichen Mitglieder je nach Alter auf der Kinder­disco oder der großen Baccardiparty amüsiert hatten, wurde nun beim Königsschießen der Nachfolger von Constantin von Schmiedeberg gesucht.

Die Mitglieder läuteten den großen Tag mit einem Gottesdienst in der Loburger Kirche ein, bevor sie mit musikalischer Untermalung des Fanfarenkorps Milte zum Festplatz zogen. Dort wurden mehrere Schützen für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt. Außerdem krönte der erste Vorsitzende Thomas Große Stetzkamp Markus Görtzel zum Hampelmann- und Pius Kövener zum Jugendkönig. Beide hatten ihre Titel bereits am Vortag errungen.

Im Anschluss begann das Königsschießen. Gegen 17 Uhr signalisierte lauter Jubel am Schießstand, dass der Vogel von der Stange gefallen war. Mit dem 417. Schuss beförderte der erste Vorsitzende Thomas Große Stetzkamp höchstselbst das bereits arg lädierte hölzerne Tier in Richtung Erdboden und trat somit die Nachfolge von Constantin von Schmiedeberg als Loburger Schützenkönig an. Petra Aertker schoss den Apfel, Thorsten Windoffer die Krone und Steffi Schröder das Zepter ab.

Den Besuchern, die den Wettkampf gespannt verfolgten, wurde dazwischen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Für die Kinder standen eine Knaxburg und ein Wettkampf im Torwandschießen auf dem Programm, während die Älteren sich beim Armbrustschießen und „Hau den Lukas“ amüsierten. Der Fanfarenkorps untermalte das Ganze mit einem Platzkonzert.

Gegen 18.30 Uhr wurde es noch einmal spannend, als die Gewinner des Torwand- und Armbrustschießens und der großen Tombola bekanntgegeben wurden. Bei letzterem durfte der Sieger als Hauptpreis wie bereits im Vorjahr eine Ballonfahrt antreten.

Heute ist der letzte Tag der Festlichkeiten. Um 17 fällt der Startschuss zum ersten „Loburger Triathlon“, einem Paarwettbewerb in den Disziplinen „Hau den Lukas“, Baumstammsägen und Nagelmax, der den bisherigen Teamwettbewerb ersetzt. Das Gewinnerpaar darf sich dann künftig das „ Iron Duo“ nennen. Im Anschluss findet die Krönung statt. Um 20 Uhr beginnt mit dem Schützenball der feierliche Höhepunkt des Abends. Für die passende Musik sorgt die Tanzband „Smile“. Der Königsball ist der Abschluss des Schützenfestes.

Mehr Bilder zum Thema

in den Fotogalerien auf

www.wn.de

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/743237?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F702832%2F739863%2F
Nachrichten-Ticker