Rathaus-Ausstellung
Kunstvolle Urlaubsmitbringsel

Ostbevern -

Wenn Künstler auf Reisen waren, haben sie was zu erzählen. Theora Krummel, Martina Lückener, Bernd Schnieder und Elke Seppmann haben dies in malerischer Weise getan.

Montag, 12.11.2012, 12:11 Uhr

Rathaus-Ausstellung : Kunstvolle Urlaubsmitbringsel
Die Ausstellung „Das weg ist das Ziel“ mit Werken von Theora Krummel, Elke Seppmann, Martina Lückener und Bernd Schnieder wurde im Rathaus eröffnet. Die Einführung übernahm Thomas Gabriel (M.) vom Kulturforum. Foto: Reinker

Auslandsaufenthalte in skandinavischen Ländern sowie in Nord- und Südamerika haben die Künstler auf Leinwand und Papier festgehalten. Bei der Eröffnung der 25. Rathausausstellung präsentierten sie unter dem Thema „Das weg ist das Ziel“ ihre ausdrucksstarken Bilder und Objekte.

Mit einer kurzen musikalischen Passage leitete Posaunist Heiner Wehking zum Grußwort von Bürgermeister Joachim Schindler über. Dieser dankte dem Ehepaar Gabriel für die Organisation. „Schön ist es, einmal weg zu sein“, meinte der Spartenleiter des Kulturforums, Thomas Gabriel. Elke Seppmann würdigte er für die Serie kleinformatiger Werke, die in Öl auf Leinwand die eingespielten Rollenklischees der Wohnwagenreisenden aufgreifen und damit „Ferne und Vertrautes vereinbaren“.

Dem flüchtigen Moment Bedeutung verliehen wird in den Bildern von Theora Krummel. Gabriel bescheinigte der Künstlerin eine „absolute Perfektion mit dem Pinsel“. Auch die Kreidemischarbeiten und Objekte aus Beton, Leder und Papier von Bernd Schnieder beeindrucken die Betrachter. „Sie sind ein Stückchen Mitnahme aus den Urlauben“, so Gabriel.

Ihre skandinavischen Impressionen, vorwiegend aus Spitzbergen , setzte die Ostbeverner Künstlerin Martina Lückener in Acryl um. In einem Rundpanorama können die Besucher mit Musik- und Geräuschkollagen die nordischen Eindrücke nachempfinden.

Auch in den nächsten zwei Wochen besteht noch Zugang zu den Werken der Künstler. Während der Öffnungszeiten des Rathauses sowie samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr ist die Ausstellung geöffnet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1261926?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F702832%2F1792521%2F
„Es wird neue Formen von Unfällen geben“
Verkehrsexperten fordern, statt auf Fahrassistenten zu warten, nahe liegende Maßnahmen zu ergreifen – wie ein Tempolimit auf der Autobahn.
Nachrichten-Ticker