Konzert
Mitreißende Rhythmen

Ostbevern -

Musik für das Herz wurde am Sonntagabend den zahlreichen Besuchern des Gospelkonzerts in der St. Ambrosius-Kirche geschenkt. Die Gruppe „SaitenWind & Band“ bot gemeinsam mit den hiesigen Chören Skysingers und Starlights sowie der Percussion­gruppe Ostbevern zwei Stunden moderne christliche Musik. Reinhard Grünke, Dirigent von „SaitenWind & Band“, begrüßte Akteure und Besucher und dankte der Pfarrgemeinde für die Zurverfügungstellung des Gotteshauses.

Dienstag, 05.03.2013, 07:03 Uhr

Musik fürs Herz beim Gospelkonzert in St. Ambrosius: „SaitenWind & Band“, die Starlights, die Skysingers und die Percussiongruppe sorgten für zwei kirchenmusikalische Stunden.
Musik fürs Herz beim Gospelkonzert in St. Ambrosius: „SaitenWind & Band“, die Starlights, die Skysingers und die Percussiongruppe sorgten für zwei kirchenmusikalische Stunden. Foto: Reinker

Erst mit ruhigen, langsamen Klängen beginnend startete die Percussiongruppe unter der Leitung von Markus Stegemann , bevor sie das Trommelstück mit lauten und temperamentvollen Rhythmen mitreißend verwandelte. Die Starlights, die sich seit zehn Jahren modernen Kirchenmusiken, Musicals und Filmmelodien verschrieben haben, folgten mit einem bunten Gospelmix. Unter der Dirigentin Henrietta Harmann interpretierten sie unter anderem „Hallelujah“ von Leonard Cohen und „Candle on the Water“ aus dem Disney-Film „Elliot“, begleitet von Jan-Dirk Frönd am Klavier. Einige Stücke unterstrichen sie mit tänzerischen Elementen und gaben so ihren Vorträgen zusätzlich Lebendigkeit.

Reinhard Grünke und Stefanie Könitz-Gols, Akteure von „ SaitenWind “, moderierten den Abend und stellten zudem das Hilfsprojekt vor, das von diesem mittlerweile zehnten Benefizkonzert des Everswinkler Chors unterstützt werden soll. Dazu begrüßten sie die Ostbevernerin Dr. Hildegard Vogt, die ein spendenfinanziertes Krankenhaus in Tansania aufbaute. Der Erlös des Konzertes und der vorhergegangenen Cafeteria im Edith-Stein-Haus soll für den Erweiterungsbau des Labors verwendet werden, wie die Ärztin berichtete.

Die Skysingers, dirigiert von Iris Wittkamp in Vertretung von Burkhard Orthaus, erfreuten die Zuhörer mit bekannten Gospels und Spirituals. „Nobody knows the Trouble I`ve seen“, „Price the Lord“ und „Shout to the Lord“ waren einige ihrer Stücke, die sie mitreißend intonierten.

Die Sängerinnen und Sänger sowie die Instrumentalisten von „SaitenWind & Band“ starteten mit „I want to see you“ und folgten mit einem Gospel-Rap, bei dem sie ihre Besucher zum Mitmachen animierten, dem die zahlreichen Zuschauer begeistert folgten. Die Begleitung durch die Gitarristen, dem Schlagzeuger und die Geigerin untermalten die Spirituals mit zum Teil rockigen Klängen. Stehende Ovationen des Publikum belohnten die Musiker beim Finale, als alle Akteure des Abends für ein gemeinsames Abschiedslied die Bühne im Altarraum betraten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1543901?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F1792494%2F1792502%2F
Wenig Begeisterung über Lewes Apotheken-Engagement
Wirbt für mehr Vor-Ort-Apotheken: Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe 
Nachrichten-Ticker