Erster „Betrieblicher Pflegekoffer“ des Kreises Warendorf für Friwo
Unterstützung auf schwierigen Wegen

Ostbevern -

Einen „Betrieblichen Pflegekoffer“ – den ersten des Kreises Warendorf – übergab gfw-Mitarbeiterin Birte Geue jetzt an die Firma Friwo.

Dienstag, 28.05.2013, 22:05 Uhr

Was tun, wenn ein Familienmitglied oder naher Angehöriger plötzlich zum Pflegefall wird? Die Friwo Gerätebau GmbH möchte ihre Beschäftigten auf dem oft schwierigen Weg auf der Suche nach einer individuellen Antwort auf diese Frage unterstützen. Im Rahmen ihrer familienbewussten Firmenpolitik wurde der Geschäftsleitung jetzt durch gfw-Mitarbeiterin Birte Geue der erste sogenannte „Betriebliche Pflegekoffer “ des Kreises Warendorf übergeben, heißt es in einer Mitteilung.

„In Zeiten des Fachkräftemangels hat unser Unternehmen ein großes Interesse daran, qualifizierte Mitarbeiter dauerhaft an sich zu binden. Die aktive Unterstützung bei einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben spielt bei uns seit Jahren eine große Rolle“, erklärte der Kaufmännische Geschäftsführer Peter Vogt.

Der „Pflegekoffer“ enthält Informationen für Unternehmen und Rat suchende Beschäftigte. Er ist ab sofort bei der gfw-Gesellschaft für Wirtschaftsförderung in Beckum erhältlich (www.gfw-waf.de).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1684704?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F1792494%2F1792495%2F
Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Fußball: 3. Liga: Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Nachrichten-Ticker