Schüler punkten beim Wettbewerb des Bundespräsidenten
Topfit in Sachen Geschichte

Ostbevern -

Schüler des Gymnasiums Johanneum haben schon bei so manchem Wettbewerb gut abgeschnitten. Diesmal ging es um Geschichte: Keno Lubeseder, Helen Batchelor und Ella Leonie Lukas punkteten im Vergleich des Bundespräsidenten.

Donnerstag, 27.06.2013, 19:06 Uhr

Ein Landespreisträger, zwei Anerkennungspreise : Schüler des Gymnasiums Johanneum haben wieder einmal abgesahnt. Sie punkteten im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2012 / 2013 mit Arbeiten zum Thema „Nachbarschaft“. Die Landespreisverleihung findet am 15. Juli in Bonn statt.

Keno Lubeseder heißt der Sechstklässler, der dabei sein darf. Seiner Arbeit „Nachbarschaft im Kriegsgefangenenlager in den USA“ liegt eine biografische Recherche zugrunde: Briefe, die sich seine verstorbene Großtante und sein Onkel geschrieben hatten, als dieser im Zweiten Weltkrieg in amerikanischer Gefangenschaft war. „Es war ein seltsamer Ausflug in die Vergangenheit“, sagt der Junge. „Ein bisschen ehrfürchtig.“

Lubeseders Klassenkameradin Helen Batchelor hat den „Nordirlandkonflikt, zwei Nachbarländer im Streit am Beispiel von Robert und Margaret Batchelor“ aufgearbeitet. Es handelt sich bei diesen um ihre Großeltern, die von Irland nach London gezogen waren, weil sie – er protestantisch, sie katholisch – in ihrem Heimatort Killorglin in Kerry Probleme mit der Nachbarschaft hatten. „Doch auch am neuen Wohnort gab es Schwierigkeiten, weil die beiden Iren waren“, so die Schülerin.

Die Dritte im Bunde der Erfolgreichen heißt Ella Leonie Lukas . „Nachbarn helfen nicht nur in der Not, sondern sind auch für manche Glanznummer zuständig“, hatte sie ihre Arbeit betitelt. Darin versucht sie, die Ursprünge des „Kränzens“ zu ergründen. Ein Unterfangen, welches ihr zwar nicht gelang – sie fand weder heraus, seit wann es diesen Brauch gibt noch, wo er entstand –, ihr aber einen Anerkennungspreis einbrache.

Gestern stellen Lubeseder und Batchelor die Arbeiten den Klassenkameraden vor. Lukas konnte das nicht, sie war leider erkrankt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1745796?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F1792494%2F1821940%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker