Staudentausch der kfd Brock
Überraschung für den Garten

Ostbevern-Brock -

Kleine Ableger, liebevoll in Joghurtbecher gepflanzt, verschiedene Arten von Bodendeckern, Astern, Immergrün, Purpurglöckchen, Fenchel und Yucca-Palmen – die Auswahl bei der Staudentausch-Börse der kfd Brock bot eine vielfältige Auswahl.

Dienstag, 08.04.2014, 20:04 Uhr

Regen ist eigentlich optimal, um im Garten neue Pflanzen zu setzen. Bei der Staudenbörse der kfd Brock sorgte er jedoch gestern nicht für glückliche Gesichter, blieben doch viele Tauschwillige – zumindest am Morgen – aus.

Dabei konnte sich das Angebot sehen lassen. Ganze Anhängerladungen wurden auf dem Kirchplatz angeboten. Angefangen mit ganz kleinen Ablegern, liebevoll in Joghurtbecher gepflanzt, über verschiedene Arten von Bodendeckern, Astern, Immergrün, Purpurglöckchen bis hin zu eher außergewöhnlichen Pflanzen wie Fenchel und größeren Gewächsen wie Yucca-Palmen, gab es bei der Tausch-Börse eine vielfältige Auswahl.

Auch wenn die Resonanz nicht so groß war wie in den vergangenen Jahren, – „Der Rekord lag mal bei 60 Personen“, erzählt Maria Brüske – so konnten doch einige Pflanzen den Besitzer wechseln. „Es war sogar jemand aus Kattenvenne da“, berichtet Brüske. Er habe ein neues Staudenbeet anlegen wollen, und dafür habe er Pflanzen benötigt.

In diesem Jahr waren viele der Setzlinge bereits aufgeblüht. „Bei denen, die noch nicht blühen, ist das oftmals eine Überraschung, was nachher im Garten steht und wie es dann aussieht“, sagt Brüske. Seit über zehn Jahren veranstalten die Frauen der kfd Brock die Börse und seien noch nie enttäuscht worden. „Alle Pflanzen sind in meinem Garten bisher angegangen“, erzählt Maria Brüske, und Marlies Fiege nickt zustimmend.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2378777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F2592714%2F2592716%2F
Nachrichten-Ticker