1543 Schüler gehen an der Loburg an den Start
Fantastischer 40. Waldlauf

Ostbevern -

Trotz enormen Kampfgeistes bleibt der Spaß beim Loburger Waldlauf nicht auf der Strecke. 1543 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen zahlreicher Grundschulen aus dem Umland waren in diesem Jahr dabei.

Donnerstag, 02.10.2014, 09:10 Uhr

1543 Schülerinnen und Schüler rannten auch in diesem Jahr um die Wette. Natürlich waren auch die beiden Ostbeverner Grundschulen vertreten.
1543 Schülerinnen und Schüler rannten auch in diesem Jahr um die Wette. Natürlich waren auch die beiden Ostbeverner Grundschulen vertreten. Foto: Allendorf

Mit roten Wangen und doch ein wenig schnaufend kommen die meisten Schüler beim Loburger Waldlauf unter den Anfeuerungsrufen ihrer Mitschüler im Ziel an. Doch trotz all der Anstrengung und dem Kampfgeist bleibt der Spaß beim 40. Waldlauf nicht auf der Strecke.

Zwar steht der Lauf im Fokus, trotzdem haben sich Organisator Patrik Thelen und sein Team wieder mächtig ins Zeug gelegt, um keine Langeweile bei den 1543 Besuchern aufkommen zu lassen. „Zum 40. Geburtstag haben wir das Rahmenprogramm noch einmal ausgebaut“, berichten Thelen und Schulleiter Michael Bertels .

Und den Schülerinnen und Schülern der 32 aus den Kreisen Warendorf, Steinfurt und Coesfeld sowie der Stadt Münster angereisten Schulen gefällt es. Besonders lange Warteschlangen gibt es immer wieder bei den Aqua Balls, beim Luftballonwettbewerb und im Fotostudio.

Für gute Laune sorgt bei den Veranstaltern auch das Wetter. „Es läuft fantastisch“, sagt Patrik Thelen, der sich noch gut an den verregneten Waldlauf vor zwei Jahren erinnert. Seinerzeit hatte er ganz frisch den Posten des Organisators von Johannes Kemper übernommen, der die Fäden der Veranstaltung 26 Jahre lang in den Händen hielt. Eine besondere Überraschung gab es für den ehemaligen Chef in diesem Jahr. Denn er feierte quasi zusammen mit dem Lauf – der in diesem Jahr zum 40. Mal stattfand – seinen Geburtstag und Hunderte Kinder sangen ihm vor ihrem Start ein Geburtstagsständchen.

Nachdem um kurz nach 12 Uhr der letzte Lauf über die Bühne gegangen war, standen die Gesamtsieger fest. Schulsieger wurde die Grundschule Everswinkel, gefolgt von der Johannesschule aus Sassenberg. Die Bronzemedaille gab es für die Warendorfer Josefschule, die bereits im vergangenen Jahr diesen Platz für sich verbuchen konnte.

In der Einzelwertung der Mädchen siegte Johanna Herbst (Grundschule Kinderhaus-West, Münster) mit 2:06:32 Minuten. Silber ging an Lilly Heuer von der Ludgerischule aus Billerbeck. Der dritte Platz blieb in Ostbevern und wurde belegt von Mira Jörden von der Ambrosiusschule.

Bei den Jungen lief Lukas Walbelder von der Josefschule in Warendorf allen davon. Er kam nach 1:55:89 Minuten ins Ziel. Platz zwei ging an Isaak Nwachukwu von der Margarethenschule (Münster). Bronze sicherte sich Max Assing, der zur St. Josef-Grundschule in Greven geht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2781739?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F2592714%2F4852468%2F
Nachrichten-Ticker