Vorlesen und zuhören
Ein „Notfallbuch“ und viele Westernhelden

Ostbevern -

„Lieblingsbücher“: Das erste Treffen dieser Art in der Bücherei St. Ambrosius stieß auf große Resonanz.

Freitag, 09.12.2016, 20:12 Uhr

Frank Düring (r.) trug aus einem Westernroman Auszüge vor.
Frank Düring (r.) trug aus einem Westernroman Auszüge vor. Foto: Reinker

Lieblingsbücher hat jeder – zumindest jeder, der gerne liest. Der eine liebt anspruchsvolle Lyrik, bei dem anderen ist es ein Krimi, den er einfach nicht aus der Hand legen kann beziehungsweise konnte. Da verwundert es nicht, dass die Veranstaltung „Lieblingsbücher“, zu der „Ostbevern Kultur“ eingeladen hatte, auf große Resonanz stieß.

Spannend war es zu erfahren, welche Lieblingsbücher andere Vielleser haben. Das stellte sich in der Bücherei St. Ambrosius ganz schnell heraus. „Einen Abend mit Überraschungen“, den hatte gleich zu Beginn Frank Düring versprochen – und er behielt recht. Eine „kunterbunte“ Mischung erwartete die Besucher. Neben Düring lasen Caroline Kunert, Martina Licht, Ulla Elbers , Ursula Geldermann, Willi Ludwig, Marga Chirazi und Archie Achenbach, die unter anderem aus Westernromanen, Märchen, einem Daneben-Benehmen-Ratgeber und einer Tierfabel vortrugen.

„Die Auswahl ist mir sehr schwer gefallen“, meinte Ulla Elbers, die sich letztendlich für ein Gedicht aus ihrem persönlichen „ Notfallbuch “ entschieden hatte. Bei einem Glas Wein und weihnachtlichem Gebäck genossen die Besucher die unterhaltsamen Lesestunden.

Und wer weiß? Für den einen oder anderen Teilnehmer war dieser Abend vielleicht auch Impulsgeber, einmal in eine ganz andere Literaturgattung zu wechseln.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4490036?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F4852433%2F4852434%2F
Nachrichten-Ticker