Martha Brandt verabschiedet
Eine Institution nimmt Abschied

Ostbevern -

Jahrzehntelang bildete Martha Brandt Kinder und Jugendliche in der Turnabteilung des BSV Ostbevern aus. Jetzt wurde die Ostbevernerin bei einer kleinen Feierstunde in den „Ruhestand“ verabschiedet.

Montag, 24.04.2017, 19:04 Uhr

Sagten Dank an die scheidende Martha Brand (2.v.r.): Die beiden BSV-Vorsitzenden Michael Beckmann (l.) und Barbara Feikus (r.) sowie Bürgermeister Wolfgang Annen und die neue Übungsleiterin Diana Theilen.
Sagten Dank an die scheidende Martha Brand (2.v.r.): Die beiden BSV-Vorsitzenden Michael Beckmann (l.) und Barbara Feikus (r.) sowie Bürgermeister Wolfgang Annen und die neue Übungsleiterin Diana Theilen. Foto: Piochowiak

Generationen von Kindern und heutigen Erwachsenen werden sich erstaunt die Augen reiben: Wie ist doch nur die Zeit vergangen. Mit Martha Brandt , die über mittlerweile Jahrzehnte mit dem BSV Ostbevern verbunden war, dabei insbesondere mit den Kindern, nahm die Ostbevernerin nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde Abschied von der aktiven Tätigkeit als Übungsleiterin.

Unzählige Gruppen – auch im BSV – wurden und werden von Martha Brandt begleitet und geleitet. Deshalb „verschwindet“ sie nicht aus dem Dorfleben und dem aktiven Dasein, aber für das Kinderturnen und die damit verbundenen Anstrengungen auch als Übungsleiterin war es nun Zeit, Servus zu sagen. Mit sehr großem Respekt und Anerkennung würdigten nicht nur die Vorsitzenden des BSV, Barbara Feikus und Michael Beckmann , das Wirken von Martha Brandt. Auch Bürgermeister Wolfgang Annen ließ es sich nicht nehmen, bei der Verabschiedung Brandts Einsatz für den Kinder- und Turnsport zu würdigen.

Die Bewegung und Gesundheit der Kinder beim Turnen, aber auch im Wasser, auf dem Sportplatz und überall dort, wo man Bewegung erfahren kann, war ihr seit ihrer frühesten Jugend immer ein Auftrag, berichtete der ehemalige Vereinsvorsitzende Karl Piochowiak. „So kam es zwangsläufig, dass Martha Brandt auch im jungen BSV das Heft in die Hand nahm.“ Fortbildung für Fortbildung absolvierte sie selber, um immer auf der Höhe der Zeit des Turnsports zu bleiben. Und erlebte so manch einen Trend, über den die heutige Sportpädagogik oft nur lächeln kann.

Viele Teilnehmer von früheren Generalversammlungen des BSV erinnern sich sicherlich daran, dass der Aufbau für ein Zirkeltraining schon damals für eine Übungsleiterin alleine sehr beschwerlich war. Hinzu kommen im Turnsport der Auf- und Abbau von unterschiedlichen Geräten, das Sichern der Sportlerinnen und Sportler und vieles mehr. Zudem sind die Anforderungen an eine Übungsleitung nicht weniger geworden, daher „war es nun Zeit, anzuerkennen, dass ein Generationenwechsel gut tut“, sagte Brandt. Neue Turnübungsleiterin beim BSV ist Diana Theilen.

Die Turnmutter könnte sicherlich über das halbe Dorf, die Talente im Sport berichten, und eine Autobiografie hätte sicherlich auch viel Amüsantes zu bieten. Ihr bleibt die Erkenntnis, dass sie nahezu jedes Kind aus der Bevergemeinde bereits in frühesten Kindheitstagen in den Turnhallen begrüßt und begleitet hat.

Highlight war nicht nur das sportliche Treiben, sondern für viele Kinder und Eltern die Nikolaustütenaktion. Die hatte Martha Brandt mit dem Jugendausschuss des BSV, später mit anderen Abteilungen oder auch allein organisierten. Mitunter kamen Hunderte Kinder“, erinnerte sie sich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4787140?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F4852428%2F4894349%2F
Nachrichten-Ticker