Spendenlauf der Ambrosius Grundschule
Bewegen für die Zirkuswoche

Ostbevern -

Die Schüler der Ambrosius Grundschule in Ostbevern haben an einem Spendenlauf zu Gunsten ihrer anstehenden Zirkuswoche teilgenommen.

Sonntag, 15.04.2018, 16:04 Uhr

Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln.
Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Rohling

15 Grad, keine direkte Sonneneinstrahlung und viele Eltern am Streckenrand, um die kleinen Sportler anzufeuern – nahezu perfekte Laufbedingungen hatten die 296 Schüler der Ambrosius-Grundschule, als der Startschuss für den Spendenlauf ertönte. „Alle sind total motiviert. Ich bin mal gespannt, wie viele Runden zusammenkommen werden“, sagt Schulleiterin Andrea Winter und wendet sich gleich wieder der Strecke zu, um die kleinen Läufer zusammen mit vielen anderen anzufeuern.

Spendenlauf der Ambrosius Grundschule

1/33
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling
  • Eine Runde des Spendenlaufs ist rund 330 Meter lang. Bis zu 14 Mal sind die Schüler diese Strecke gelaufen, um Gelder für ihre Zirkuswoche zu sammeln. Foto: Sebastian Rohling

Eine Runde um das Schulgebäude, das sind 330 Meter. Am Ende einer jeden Runde gibt es einen Stempel, als Beleg für die zurückgelegte Strecke. „Maximal 14 Runden darf jeder Schüler laufen. Dann ist Schluss. Das wären dann ja auch über 4,5 Kilometer“, nennt die Schulleiterin das Limit, das den Kindern zugemutet wird. „Wir gehen aber schon davon aus, dass im Durchschnitt die zehn Runden erlaufen werden“, sagt Kirsten Struffert, Sportlehrerin und Organisatorin. „Wenn ich mir so ansehe, wie viele Stempel ich schon auf die vielen Laufkarten gesetzt habe, könnten das am Ende sogar noch mehr werden.“

Bereits vor dem Laufereignis haben sich die Schüler Sponsoren gesucht, die sich bereit erklärten, für jede gelaufene Runde einen vorher festgelegten Geldbetrag zu spenden. Das so erlaufende Geld dient der Finanzierung der großen Zirkuswoche, die vom 17. bis 23. Juni an der Schule stattfinden wird.

Neben den Lehrern und Schülern hatten sich auch viele Eltern und Helfer an der Strecke versammelt, um die Kinder anzufeuern und mit Wasser zu versorgen. Einige Eltern sind zur Motivation sogar mitgelaufen. „Es ist schön mit anzusehen, wie alle mit Leidenschaft dabei sind“, freut sich Andrea Winter über das Engagement der Eltern und die gute Stimmung an und auf der Strecke. Bleibt nur noch abzuwarten, wie viel am Ende an Sponsorengeldern für die Zirkuswoche zusammenkommen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5662369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Münster soll „Hauptstadt der Freundlichkeit“ werden
Ein Akt der Freundlichkeit: Künstler Thomas Nufer (l.) möchte Münster zur „Hauptstadt der Freundlichkeit“ machen und geht gleich mit gutem Beispiel voran: Er eilt Passanten zur Hilfe, die gerade ein Erinnerungsfoto vor dem Rathaus schießen wollen.
Nachrichten-Ticker