Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaft Ostbevern-Brock
Im Brock läuft es rund

Ostbevern -

Der Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaft hatte in den Dorfspeicher eingeladen.

Dienstag, 17.04.2018, 07:04 Uhr

Der Vorstand des Vereins zur Förderung der Dorfgemeinschaft: André Hertog, Josef Kolkmann, Detlev Kohlhoff, Hans-Jürgen Wellenkötter, Franz-Josef Altenschulte, Robert Laufer und Michael Stegemann (v.l.).
Der Vorstand des Vereins zur Förderung der Dorfgemeinschaft: André Hertog, Josef Kolkmann, Detlev Kohlhoff, Hans-Jürgen Wellenkötter, Franz-Josef Altenschulte, Robert Laufer und Michael Stegemann (v.l.). Foto: Anne Reinker

Im Dorfspeicher läuft es rund. Zufrieden verfolgten die Besucher die Jahreshauptversammlung des „Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaft“. Der Vorstand informierte die Anwesenden über die Aktivitäten, die Auslastung des Gebäudes und Neuerungen. Zudem standen Wahlen auf der Tagesordnung.

Nach einer Begrüßung durch Franz-Josef Altenschulte warf Hans-Jürgen Wellenkötter einen Blick auf die Zahlen. So freut sich der Verein nun über 490 Mitglieder und damit eine Steigerung von 65 Interessierten. Zu erklären war diese rasante Steigerung mit dem Ausbau des Glasfasernetzes in den Außenbereichen, für dessen Durchführung sich die Aktiven im Verein zusammenschlossen. Das Speichergebäude wurde 60 Mal vermietet, davon 30 Mal ohne den Anbau. Unentgeltliche Nutzungen im „Vereinssinne“, so Wellenkötter, gab es 50. „Das ist ein Zeichen für die gute Dorfgemeinschaft“, meinte Wellenkötter.

Die Zufriedenheit mit dem Verein zeigte sich auch bei den Wahlen. Im Amt bestätigten die Mitglieder den ersten Vorsitzenden Franz-Josef Altenschulte sowie den ersten Kassierer Robert Laufer.

Gegen Ende der Zusammenkunft berichtete Mathilde Breuer über Aktuelles aus der Politik sowie den Planungen in Ostbevern und Brock. Zudem diskutierten die Anwesenden noch, auf welche Weise der Glasfaseranschluss im Dorfspeicher genutzt werden kann.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5665377?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nadine Hüwe hat 64 Kilo abgenommen
Nadine Hüwe hat das Heft wieder in der Hand: Von ihrem Übergewicht vor der OP (links) ist heute nichts mehr zu sehen.
Nachrichten-Ticker