Ideen für Ostbevern gesucht
Ideenbörse am 2. Mai

Ostbevern -

Ideen aus der Region für die Region im Kreis Warendorf werden am 2. Mai in der Begegnungsstätte des Rathauses der Bevergemeinde gesucht. Die Regionalmanagerin Jana Uphoff vom Verein „8Plus – VITAL.NRW im Kreis Warendorf“ will zusammen mit möglichst vielen Bürgern Ideen für zukünftige Projekte und Maßnahmen finden.

Donnerstag, 26.04.2018, 18:04 Uhr

Miteinander ins Gespräch kommen, Ideen austauschen und sich vernetzen, so wie es das Kunstwerk „Bürger im Gespräch“ von Monika Brors zeigt, dazu sollen die Ideenbörsen am 2. Mai in Ostbevern und 15. Mai in Drensteinfurt dienen.
Miteinander ins Gespräch kommen, Ideen austauschen und sich vernetzen, so wie es das Kunstwerk „Bürger im Gespräch“ von Monika Brors zeigt, dazu sollen die Ideenbörsen am 2. Mai in Ostbevern und 15. Mai in Drensteinfurt dienen. Foto: Gemeinde Ostbevern

Wenn es nach Regionalmanagerin Jana Uphoff vom Verein „8Plus – VITAL.NRW im Kreis Warendorf“ geht, dann dürfen am Mittwoch, 2. Mai, im Ostbeverner Rathaus gerne die Köpfe rauchen. Denn sie und Bürgermeister Wolfgang Annen haben gemeinsam zu einer Ideenbörse in die Bevergemeinde eingeladen. Um 19 Uhr geht es in der Begegnungsstätte los.

Dabei soll es um die Ideenfindung für zukünftige Projekte und Maßnahmen gehen, die das Profil der Region weiter schärfen und die diese als attraktiven Wirtschafts- und Lebensraum hervorheben. Stehen dafür doch immerhin bis 2020 rund 1,9 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung.

Zwei Projekte wurden bereits im vergangenen Jahr erfolgreich umgesetzt, weitere sind für 2018 in Vorbereitung. Doch welche Ideen gibt es noch? Das möchte Jana Uphoff vom Verein „8Plus“ gemeinsam mit Bürgern, Vereinen und Verbänden herausfinden und lädt deshalb alle Interessierten zur Teilnahme an der Ideenbörse ein.

„Zur Ideenbörse sind neben den Bürgern aus Ostbevern auch alle interessierten Bürger aus dem Kreis Warendorf herzlich eingeladen“, hofft die Regionalmanagerin auf eine große Teilnehmerschar. „Dabei ist es nicht wichtig, dass die Teilnehmer bereits konkrete Pläne mit in die Runde bringen, auch wer erst vage oder noch gar keine Ideen hat, ist willkommen“, betont Jana Uphoff.

Denn, so erklärt sie, wichtig seien der gemeinsame Austausch und das Gespräch miteinander. „Oftmals entwickeln sich in einem solchen ,Brainstorming‘ tolle Projektideen, an die man alleine nicht gedacht hätte“, ist sich Uphoff sicher.

Eine weitere Ideenbörse findet am 15. Mai in der Alten Post Drensteinfurt statt. Auch dazu sind alle eingeladen, die ein Interesse daran haben, mit Engagement und Kreativität die Region weiterzuentwickeln.

 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5688823?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker