Ein Holzpferd für die Kita
Jugendliche engagieren sich für Kinder

Ostbevern -

Sechs junge Menschen aus Ostbevern haben sich für noch jüngere Menschen engagiert und konnten ihnen, den Kinder der Kita St. Ambrosius, dank eine erfolgreichen Spendenaktion ein Holzpferd schenken.

Donnerstag, 23.08.2018, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 23.08.2018, 21:00 Uhr
Maurice Borgmann, Vivien Borgmann, Pia Wiegert sowie Tialda Snethkamp (v.l.) übergaben den Mädchen und Jungen des St. Ambrosius-Kindergartens ein neues Holzpferd.
Maurice Borgmann, Vivien Borgmann, Pia Wiegert sowie Tialda Snethkamp (v.l.) übergaben den Mädchen und Jungen des St. Ambrosius-Kindergartens ein neues Holzpferd. Foto: Anne Reinker

Den Kleinen ihre Leidenschaft zu Pferden und dem Reitsport weiterzugeben, war sechs Jugendlichen aus der Gemeinde ein Ansporn, eine Spendenaktion zu initiieren. Mit dem Ziel, für die Mädchen und Jungen des St.-Ambrosius-Kindergartens ein Holzpferd samt Zubehör anzuschaffen. Am Donnerstag fand die Übergabe in großer Runde statt.

„Wir wollen damit den Kindern vermitteln, dass man mit Pferden viel lernen kann“, erklärte Pia Wiegert. „Und damit das Verantwortungsbewusstsein gefördert wird“, fügte Vivien Borgmann zum Grund ihrer Motivation hinzu. „Es gibt bestimmt viele Kinder, die nicht reiten lernen können.“ Die beiden Mädchen sowie Tialda Snethkamp, Maurice Borgmann, Marie Waltermann und Luisa Cappenberg wussten, wie sie das erreichen konnten: mit einer Cafeteria, die bei der Hofauktion des Hofes Borgmann für eine kleine Stärkung der Besucher sorgte. „Wir haben selber Kuchen dafür gebacken und Freunde und Nachbarn darum geben“, sagte Vivien Borgmann. Mit Erfolg, wie sich herausstellte.

Eine schöne Summe kam so zusammen, die der Hof noch aufstockte. Der Kauf des Holzpferdes war somit realisierbar.

Bei der Übergabe im Ambrosius-Kindergarten war die Spannung groß, denn zu Beginn war das Holzpferd noch unter einer Decke versteckt. Als die Aktiven das Geheimnis dann lüfteten, waren die Kinder restlos begeistert. Nach und nach kamen die Kleinen, um die neue Spielmöglichkeit kennenzulernen. In Zukunft wird sich bestimmt oft ein junger Reiter auf dem Holzpferd bewegen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5994652?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker