Allgemeine Zufriedenheit
Allgemeine Zufriedenheit im Verein

Ostbevern -

Die zweite Mitgliederversammlung des Vereins „Wi(h)r“ in diesem Jahr verlief wie erwartet in ruhigen Bahnen. Der Rückblick auf die vergangenen Monate zeigte auf, dass der Verein in die richtige Richtung geht. Zudem gab es bei der Versammlung Vorstandswahlen.

Donnerstag, 25.10.2018, 10:10 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 25.10.2018, 10:10 Uhr
Mitglieder des aktuellen „Wi(h)r“-Vorstands: Monika Dahlheuser, Gaby Jungblut, Jenny Görtz, Christian Kötter und Heinz-Josef Zumhasch (v.l.).
Mitglieder des aktuellen „Wi(h)r“-Vorstands: Monika Dahlheuser, Gaby Jungblut, Jenny Görtz, Christian Kötter und Heinz-Josef Zumhasch (v.l.). Foto: Reinker

Auch die zweite Mitgliederversammlung in diesem Jahr verlief wie gewohnt in ruhigen Bahnen. Der Rückblick des Vereins „Wi(h)r“ auf die vergangenen Monate ließ auf die Aktivitäten des Sommers schließen. Ebenso soll es weitergehen.

Das große Sommerfest, die gemeinsame Fahrradtour und das vor einigen Tagen stattgefundene „Essen mit Freunden“ konnten als überaus erfolgreich verbucht werden. „Wir hatten drei neue Ideen, die wir ausprobieren wollten“, erinnerte sich Vorsitzender Christian Kötter an die Vorbereitungen. „Und sie haben wirklich gut funktioniert“, freute er sich nun. Das Sommerfest wolle man im nächsten Jahr sogar noch etwas umfangreicher gestalten.

Die Wahlen zeigten die gute Zufriedenheit mit der Leitungsriege: Christian Kötter bleibt Vorsitzender, seine Stellvertreterin ist Gaby Jungblut, der bislang die Aufgabe der Kassiererin oblag. Dieses Tätigkeitsgebiet wird erst einmal offen bleiben müssen. Als Schriftführer ist Heinz-Josef Zumhasch weiterhin im Vorstand. Beisitzer sind: Ramin Savari, Monika Dahlheuser, Randa Alhasan, Abed Saed, Jenny Görtz, Mechthild Neuhaus und Hubert Wegmann.

Erfreuliches gab es zur Kassenlage zu berichten. So befinden sich dank einer Spende des „Noltewerks“ in Greven satte 1000 Euro mehr im Geldsäckel des Vereins. Ein Mitarbeiter des Unternehmens hatte sich bei der regelmäßigen Spendenaktion seines Arbeitgebers beworben, so dass sich der örtliche Verein nun über einen großzügigen Zuschuss freuen kann.

Der angekündigte Vortrag musste hingegen verschoben werden. Christian Kötter versprach, diesen in einem anderen Rahmen nachholen zu wollen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6143781?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker