Obstbäume richtig bescheiden in Ostbevern
Schnittführung ist maßgeblich

Ostbevern -

Wie Obstbäume richtig beschnitten werden, wurde bei einer Veranstaltung der Kolpingsfamilie erklärt.

Sonntag, 10.02.2019, 15:00 Uhr
Garten- und Landschaftsbauer Martin Schlüter (2.v.l.) gab bei der Veranstaltung der Kolpingsfamilie Ratschläge für den richtigen Obstbaumschnitt.
Garten- und Landschaftsbauer Martin Schlüter (2.v.l.) gab bei der Veranstaltung der Kolpingsfamilie Ratschläge für den richtigen Obstbaumschnitt. Foto: Reinker

Der Obstbaum soll in diesem Jahr eine gute Ernte tragen? Dafür gab Martin Schlüter am Samstag wertvolle Tipps. Die Aktion rund um den richtigen Schnitt der Bäume, zu der die örtliche Kolpingsfamilie eingeladen hatte, war gut besucht. Nicht nur langjährige Gartenbesitzer waren im Garten der Familie Rygus dabei, auch einige „Neulinge“ auf diesem Gebiet nutzten die Gelegenheit.

Mit dem notwendigen Werkzeug für das Schneiden des Gehölzes begann der Garten- und Landschaftsbauer. „Man braucht erst einmal eine vernünftige Säge“, riet Martin Schlüter und wies auf die unterschiedlichen Werkzeuge, von der Klappsäge bis zur Winkelsäge, hin. Auch Verlängerungen dafür gibt es, wenn „man Höhenangst hat“, wie der Ostbeverner betonte.

In die Praxis begab sich Schlüter am „Seidenhemdchen“, einer Sorte aus der Welt der Apfelbäume. „Die Schnittführung ist maßgeblich für den Erfolg“, führte Schlüter aus. Er informierte ebenfalls über die richtige Jahreszeit, um die Wachstumsenergie der Pflanze optimal zu unterstützen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6380573?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Protest gegen Thilo Sarrazin
Vor der Hiltruper Stadthalle wird gegen den Auftritt von Thilo Sarrazin demonstriert.
Nachrichten-Ticker