Brötchen, Backwaren und ein Schnack
Lebensmittel(punkt) in Brock

Brock -

Die Bäckerei in Brock ist viel mehr als nur ein Ort für Brötchen und Brot.

Mittwoch, 20.03.2019, 14:54 Uhr
Brot und Brötchen gibt es hier zwar auch, aber die Bäckerei in Brock steht für ihre Gäste für sehr viel mehr.
Brot und Brötchen gibt es hier zwar auch, aber die Bäckerei in Brock steht für ihre Gäste für sehr viel mehr. Foto: Strickmann

Viele Pendler tendieren heutzutage dazu, dort einzukaufen, wo sie gerade sind. Aus diesem Grund ist es für kleine Lebensmittelgeschäfte schwierig geworden, sich gegen die großen Einkaufszentren durchzusetzen. „Wir sind im Lebensmittelbereich Lückenfüller geworden“, so Michaela Wolke , Geschäftsführerin der Bäckerei-Konditorei Wolke.

Vor 28 Jahren wurde die Bäckerei von Josef Berning als Filiale in Brock übernommen. Neben Brötchen und Backwaren, ist auch das Lebensmittelsortiment übernommen worden. Für viele Kunden ist es wichtig, dass man vor Ort den Grundbedarf besorgen kann. „Ich bin zufrieden mit dem Angebot. Im Notfall hat man eigentlich alles, was man braucht“, so Luca Elfers. Der selben Meinung ist Nataly Holtmann, die sagt: „Ich finde es super, dass wir Wolke haben. Man hat neben Brot und Brötchen auch die Möglichkeit, andere Lebensmittel dort zu kaufen.“

Elke Martens , Verkäuferin in der Filiale, bestätigt: „Die Einkaufsmöglichkeit ist wichtig für Brock. Besonders für die, die kein Auto haben.“ Christiane Vortmeyer würde sich jedoch „einen Lebensmittelladen wie in Westbevern“ wünschen, damit auch ältere Menschen alles besorgen können, was sie zum Leben benötigen. Das Kerngeschäft bleibt aber die Bäckerei und Konditorei. Viele Kunden kaufen dort morgens ihr Frühstück.

Um diesen eine Möglichkeit zum Verweilen zu bieten, wurde 2015 der Laden renoviert und ein kleiner Café-Bereich geschaffen. Melanie Brüske findet, „es ist ein guter Treffpunkt, um sich mit anderen auf ein Stück Kuchen zu treffen, ohne vorher groß selber was zu Hause vorzubereiten.“

Die soziale Komponente hat für den Ort einen hohen Stellenwert. „Man kennt die meisten Kunden. So weiß man, was sie wollen und hält auch ab und an mal ein Pläuschchen“, so Elke Martens. Gisela Ahlbrand schätzt besonders „die freundliche Art der Bedienung. Die Danebsind unkompliziert und sehr zuvorkommend. Ein nettes Team.“ Die Verkäuferinnen haben immer ein offenes Ohr für ihre Kunden. Bäckereien in kleinen Dörfern haben eine Geschichte, wie Michaela Wolke betont.

Schon seit Generationen werden in Ostbevern Backwaren verkauft. Deshalb sei es wichtig, dass man „den Bezug zu jedem einzelnen Standort nicht verliert und eine gesunde Größe erhalten bleibt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6484545?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker