Ostbevernerin gewinnt dritten Preis
Ein erfolgreiches Picknick

Ostbevern -

Die Ostbevernerin Christel Frönd hat bei einem Fotowettbewerb den dritten Preis gewonnen.

Mittwoch, 10.04.2019, 16:00 Uhr
Platz drei ging bei dem Fotowettbewerb an Christel Frönd. Sie picknickte mit ihrer Familie vor der Haustür in Ostbevern.
Platz drei ging bei dem Fotowettbewerb an Christel Frönd. Sie picknickte mit ihrer Familie vor der Haustür in Ostbevern. Foto: Christel Frönd

Auf die Decke, fertig, los: Mit dem Fotowettbewerb „#picknickhoch3“ suchte die „Münsterland e.V.“ im vergangenen Jahr Fotos der gemütlichsten, ungewöhnlichsten oder leckersten Picknicks in der Region. 200 Hobby-, Zufalls- und Profifotografinnen und -fotografen folgten dem Aufruf und schickten Bilder ihrer schönsten Picknick-Situationen. Die ersten drei Gewinner erhielten nun in Greven ihre Preise.

Christel Frönd aus Ostbevern ging für ihr Picknickfoto einfach vor die Haustür und machte es sich mit ihrer Familie sowie einem gutem Essen und entsprechendem Trinken gemütlich. „Wir haben es uns auf unserem Lieblingsplatz gegenüber von unserem Haus bequem gemacht. Picknicken im Münsterland geht fast überall vor der Haustür“, erzählte Christel Frönd. Das Foto brachte ihr den dritten Preis: ein Popcorn-Picknick bei einer privaten Kinovorstellung. Das Bild des ersten Preisträgers Maik Wennemer aus Ibbenbüren entstand auf dem Kleeberg bei Brochterbeck im Tecklenburger Land. Der zweite Preis ging an Steffen Schulz aus Münster.

Gesichtet hatte die Fotos eine vierköpfige Jury: Markus Kleymann (Netzwerk Burgen und Schlösser im Münsterland), Daniel Höing (Kreis Warendorf), Michael Nölke (Food-Fotograf) sowie Stefanie Meier (Westfälische Nachrichten) wählten die besten und stimmungsvollsten Bilder aus.

„Die Vielfalt und Kreativität der eingereichten Fotos hat die Jury besonders beeindruckt“, erklärte Klaus Ehling, Vorstand von „Münsterland e.V“. „Sie fangen auf wunderbare Weise die hohe Lebensqualität und das besondere Lebensgefühl im Münsterland ein. Damit machen wir uns auf, Picknick zu einem Markenzeichen der Region zu machen.“ Picknicks werde es an vielen Orten im Münsterland geben – zu Land, zu Wasser und auch bei besonderen Veranstaltungen wie dem Schlösser- und Burgentag am 16. Juni. „Ob im Park, am See, am Kanal oder mitten in der Stadt, ob allein, romantisch zu zweit oder in der Gruppe. Im Münsterland findet jeder seinen ganz persönlichen Lieblingsort für eine entspannte Auszeit unter freiem Himmel.“

Zum Thema

www.muensterland.com

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6533477?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Partei verwirrt Wähler mit Namen von Nazis
Partei-Chef Martin Sonneborn
Nachrichten-Ticker