Mitgliederversammlung des Heimatvereins
Neues Konzept ist ein Erfolg

Ostbevern -

Der Heimatverein blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Vor allem die Idee, das Heimathaus nur noch ein Mal pro Monat zu öffnen und das dann mit einer Aktion zu verbinden, sei die richtige Entscheidung gewesen, sind sich die Verantwortlichen einig.

Dienstag, 16.04.2019, 23:00 Uhr aktualisiert: 17.04.2019, 14:42 Uhr
Rappelvoll war es in der Tenne bei der Mitgliederversammlung des Heimatvereins.
Rappelvoll war es in der Tenne bei der Mitgliederversammlung des Heimatvereins. Foto: Anne Reinker

„Wir haben ein interessantes Jahr hinter uns“, sagte Franz-Josef Elberich bei der Mitgliederversammlung des Heimatvereins am Montag. Damit meinte der Vorsitzende die Veranstaltungen, wie auch leichte strukturelle Veränderungen im Programm der vergangenen Monate. Und er konnte daraus ein durchweg positives Resümee ziehen.

Dass die Tenne des Heimathauses voll ist, ist bei bestimmten Aktionen keine Seltenheit. Eine Vermutung, warum das auch bei der Versammlung so war, hatte Franz-Josef Elberich: „Es mag wohl mit an der Präsentation von Aloys Pohlmanns Fotos liegen“, meinte er zur Begrüßung. „Das zeigt, wie groß das Interesse an den alten Ansichten Ostbeverns ist.“ Doch dieser Schau ging erst einmal der offizielle Teil vor.

Gute Entscheidung

Im vergangenen Jahr entschieden sich die Verantwortlichen, zukünftig aufgrund mangelnder Besucherzahlen die Türen des Heimathauses nur an einem Sonntag im Monat zu öffnen, dann aber mit einer Aktion verbunden. Das sei eine gute Entscheidung gewesen, meinte Franz-Josef Elberich. Es habe die Attraktivität gesteigert, erklärte der Vorsitzende. Den Besuch des Zinngießers wie auch der singenden Kiepenkerle nannte er als einige Beispiele.

Der Vorstand des Heimatvereins, Klaus Brandes, Franz-Josef Elberich, Engelbert Schulze Hagen und Alfred Stiller (v.l.), stattete Bericht über die Geschicke des Vereins ab.

Der Vorstand des Heimatvereins, Klaus Brandes, Franz-Josef Elberich, Engelbert Schulze Hagen und Alfred Stiller (v.l.), stattete Bericht über die Geschicke des Vereins ab. Foto: Anne Reinker

Ein besonderer Höhepunkt im vergangenen Jahr sei die Ausstellung der Fotoarchivgruppe gewesen. „Das war der Renner schlechthin“, freute sich der Redner. „An allen vier Sonntagen war das Haus voll.“ Als weitere Anziehungspunkte nannte er den Vortrag von Werner Schubert, ebenso wie die Maiandacht. Und noch eines begeisterte ihn: „Es hat sich herumgesprochen, dass das Heimathaus auch für Schulklassen eine gute Adresse ist“, sagte er. Die in den Wintermonaten stattfindenden plattdeutschen Abende und das Spekulatiusbacken waren gut besucht.

Für die große Unterstützung dankte Franz-Josef Elberich allen Beteiligten, darunter etwa den Biäwersängers, dem Vorstand, dem Beirat und den Paten „sowie allen, die mit in die Bresche gesprungen sind, wenn es mal eng wurde“, so der Vereinserste. Auch Mathilde Breuer sprach in ihrem Grußwort als stellvertretende Bürgermeisterin ihre Anerkennung aus.

Das war der Renner schlechthin.

Franz-Josef Elberich

Dem Resümee schloss sich der Blick nach vorne an. Auch in den nächsten Monaten ist wieder viel zu tun. Als künftige Termine wurden genannt: Freie Besichtigung des Hauses sowie die Maiandacht (5. Mai), Fahrradtouren am 2. wie auch am 23. Juni und das offene Singen im Telgenbusch am 7. Juli.

Bestätigt wurde dem Vorstand die gute Arbeit bei den Wahlen, die das Leitungsteam in gewohnter Form belassen: Franz-Josef Elberich (Vorsitzender), Engelbert Schulze Hagen und Klaus Brandes als stellvertretende Vorsitzende, Rudi Eschkotte (Schatzmeister) und Alfred Stiller (Geschäftsführer).

Bildpräsentation

Mit großem Interesse verfolgten die Besucher im Anschluss die Bildpräsentation mit den Fotos von Aloys Pohlmann, die Klaus Brandes vorbereitet hatte und gemeinsam mit Rudi Eschkotte kommentierte. Auf etwa 200 Bildern waren sich die unterschiedlichen Ansichten der Bevergemeinde aus den 1950er Jahren bis zur Jahrtausendwende zu sehen. Sie gaben einen Vorgeschmack auf das Fotobuch, dass sich in der Planung zur Veröffentlichung befindet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6547978?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker