Steuerungsgruppe „Fair-Trade“ und Arbeitskreis Integration
Ein bunter Ferienauftakt

Ostbevern -

Das Programm für den ersten „Sommersandkasten“ der diesjährigen Saison nimmt immer mehr formen an. Sicher ist derweil schon, das es nicht nur ein Auftakt nach Maß, sonder vor allem ein bunter Auftakt werden wird.

Freitag, 17.05.2019, 21:00 Uhr
Gemeinsam werden die Steuerungsgruppe „Fair-Trade“ und der Arbeitskreis Integration den ersten Sommersandkasten 2019 ausrichten.
Gemeinsam werden die Steuerungsgruppe „Fair-Trade“ und der Arbeitskreis Integration den ersten Sommersandkasten 2019 ausrichten. Foto: Sebastian Rohling

Auch wenn es die Temperaturen derzeit noch nicht erahnen lassen: Der Sommer steht vor der Tür. Für die Bevergemeinde bedeutet das immer auch gleich, dass es bald wieder den „Sommersandkasten“ geben wird, der mit einer fülle von Aktionen für Groß und Klein den Donnerstagnachmittag noch sommerlicher macht.

Geplant und ausgerichtet wird jedes Event von einer anderen Gruppe von Ostbeverner Vereinen und Initiativen. Den Auftakt machen in diesem Jahr dabei zwei Teams, die damit auch gleich die Grundlage für viele weitere Aktionen legen will. „Ich freue mich, dass wir heute auch Vertreter der Steuerungsgruppe ,Fair-Trade‘ bei uns begrüßen können“, eröffnete Verena Speicher das Treffen der Integrationsgruppe Ostbevern.

Gemeinsam wollen sie den Gästen am letzten Donnerstag vor den großen Sommerferien ein großes und vor allem buntes Programm bieten – getreu dem Motto des runden Tisches für Integration: Ostbevern bekennt Farbe. „Der Tag soll insgesamt unter dem Titel ,Gerechtigkeit in der Welt‘ stehen. Wir wollen versuchen, zum einen geflüchtete Menschen und ihre Heimat vorzustellen und gleichzeitig faire Produkte aus ihren Heimatländern präsentieren, soweit das möglich ist“, so die Organisatoren. Im Klartext heißt das, dass es ein „Babbel-Café“ in einem Zelt, zur Verfügung gestellt vom DRK, geben wird, in dem Tee ausgeschenkt wird. In Kooperation mit dem Jugendwerk werden afrikanische Masken und Schattenfiguren gebastelt, und ein Schattentheater wird aufgeführt.

Ferner wird es Live-Musik geben, unter anderem mit der Samba-Truppe von „Camposada“, und auch der „Food-Truck Elbén“ hat sein Kommen zugesagt. „Dabei handelt es sich um das Projekt „elbén“, das mit der Zubereitung und dem Verkauf des Fast Goods ,Manakish‘ durch syrische Geflüchtete eine Brücke zwischen diesen und in Deutschland beheimateten Menschen bauen will – und lecker ist es allemal“, so die einstimmige Meinung aller, die schon von dem Angebot kosten durften. So hoffen die Organisatoren, viele Menschen am letzten Schultag vor den Zeugnissen auf den Kirchplatz locken zu können. Als Highlight hoffen aber insbesondere die Mitglieder der Steuerungsgruppe „Fair-Trade“, dass sie an dem besagten Donnerstag Bürgermeister Wolfgang Annen die Urkunde zur Rezertifizierung Ostbeverns zur „Fair-Trade-Gemeinde“ überreichen können. „Der Zeitplan ist eng, aber machbar“, gibt sich Michaela Weitkamp von der Steuerungsgruppe zuversichtlich.

„Weitere Aktionen sind geplant, aber leider noch nicht spruchreif“, schließt Verena Speicher die Vorschau ab und ergänzt, dass es das gewohnt beliebte Angebot der „Roten Box“, eines Getränkewagens und allem was sonst noch für die beliebten „Sommersandkasten“-Aktionen stehen würde, selbstverständlich auch am Donnerstag, 11. Juli, bereitstehen würden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6619152?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Großer Klimastreik am Freitag
Am Freitag rufen die Veranstalter der „Fridays for Future“-Bewegung zur Großkundgebung, wie hier im Mai 2019, auf.
Nachrichten-Ticker