Bericht einer Reise
Eindrücke aus Ruanda

Ostbevern -

Ewald Brünen und Felix Schnetgöke berichteten von ihrer Rundreise durch Ostbeverns Partnerdiözese Nyundo in Ruanda.

Donnerstag, 13.06.2019, 15:52 Uhr
Ewald Brünen und Felix Schnetgöke (v.l.) erzählten von ihrer Rundreise durch die Diözese Nyundo in Ruanda.
Ewald Brünen und Felix Schnetgöke (v.l.) erzählten von ihrer Rundreise durch die Diözese Nyundo in Ruanda. Foto: Anne Reinker

„Man könnte sagen, es ist das Herz Afrikas“, schwärmte Ewald Brünen, als er von seiner Reise nach Ruanda berichtete. Gemeinsam mit Felix Schnetgöke , früherer Pfarrer der Ambrosius-Kirchengemeinde, sowie Dompropst Kurt Schulte vom Bistum Münster machte sich der Ostbeverner im Mai auf die Reise nach Ostafrika. Mit dem Ziel, sich ein Bild von den Projekten und Aktionen der Diözese Nyundo zu machen. Seit fast 30 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen den Gemeinden.

In seinem Reisebericht im Edith-Stein-Haus entführte Ewald Brünen die etwa 30 Besucher nach Afrika und erzählte von den Eindrücken der Stationen. Besuche bei kirchlichen Einrichtungen, die Mitgestaltung von Gottesdiensten und das Kennenlernen neuer Kontaktpersonen gehörten unter anderem zum Programm. Bei einem Treffen mit dem neuen Bischof Anaclet in Butare besprach man den Vertrag, der vor zehn Jahren zwischen den Kirchengemeinden vereinbart wurde. „Der Bischof möchte an diesem Vertrag bisher nichts ändern“, berichtete Ewald Brünen. Unter anderem sieht dieser Kontrakt die Unterstützung der Witwen und Waisen vor. Im Februar nächsten Jahres will der Bischof die örtliche Kirchengemeinde besuchen und mit dem Nyundo-Ausschuss ins Gespräch kommen.

Auch das Gesundheitszentrum in Kaduha, dem ein Kindergarten, eine Schule und eine Nähwerkstatt angegliedert sind, befanden sich auf der Reiseroute. Das Zentrum langfristig an afrikanische Schwestern zu übertragen, sei das Ziel, so Brünen.

Nicht nur informative Neuigkeiten erfuhr das Dreigespann aus Deutschland, auch viele berührende Begegnungen machte es. Etwa bei einem großen Gedenkgottesdienst, den Pfarrer Felix Schnetgöke, unterstützt von Father Cyprienne, hielt. Mit Fotos verdeutlichte Ewald Brünen die Reiseerlebnisse.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6687585?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Das sind die Höhepunkte der „Flurstücke“ 2019 in Münster
Festival-Programm: Das sind die Höhepunkte der „Flurstücke“ 2019 in Münster
Nachrichten-Ticker