Ehrenamtlich unterwegs
Viel mehr als nur ein Macher

Ostbevern -

Heinz Große Hokamp sorgt dafür, dass beim Reitverein Ostbevern alles in geordneten Bahnen verläuft.

Mittwoch, 14.08.2019, 12:14 Uhr
Heinz Große Hokamp ist ehrenamtlich für den Reitverein Ostbevern tätig. Aktuell kümmert er sich in erster Line um die Vorbereitungen für das Reitturnier.
Heinz Große Hokamp ist ehrenamtlich für den Reitverein Ostbevern tätig. Aktuell kümmert er sich in erster Line um die Vorbereitungen für das Reitturnier. Foto: privat

Als Macher beim RVO sei er einfach unersetzlich, betont der Reitverein Ostbevern. Es geht dabei um Heinz Große Hokamp. Er ist als Hallenwart und Turnierkoordinator tätig und befindet sich derzeit mitten in den Turniervorbereitungen zum Jahreshöhepunkt im Kalender des RVO. Dabei ist er als Verantwortlicher im täglichen, ehrenamtlichen Einsatz und kümmert sich um verschiedene Aufgaben.

Termine mit Fachfirmen wahrnehmen sowie mit Ausstellern sprechen und an Arbeitsgruppen teilnehmen: Das sind in den Wochen vor Turnierbeginn Dinge, um die sich der Pensionär tagtäglich kümmert. Ferner kümmert er sich um die Herrichtung der Dressur- und Springplätze, was einen täglichen Einsatz erfordert und ebenfalls unter seiner Ägide steht.

Nachdem die Dressurplätze bereits zum CCD-Turnier mit neuen Einrahmungen versehen wurden, wird aktuell der Reitboden auf Vordermann gebracht.

Der RVO legt, wie der Verein betont, höchsten Wert auf beste Bodenverhältnisse, was mittlerweile in der Reiterszene bekannt sei und als Markenzeichen gewertet werde – damit auch ein Markenzeichen von Heinz Große Hokamp sei.

„Das wird bestätigt durch das sehr hohe vorläufige Nennungsergebnis sowohl in den Spring- als auch in den Dressurprüfungen“, heißt es in einer Vereinsmitteilung. „Dadurch und nicht zuletzt aufgrund der sehr gut ausgestatteten Reitanlage dürfen wir beim RVO-Turnier in diesem Jahr wieder eine der wichtigsten Dressurprüfungen für Nachwuchspferde anbieten, nämlich eine Qualifikationsprüfung zum LVM-Youngster Championat.“

Wenn nun Heinz Große Hokamp noch Wünsche äußern dürfte, dann ginge es sicher um den einen oder anderen Regenschauer, der den Reitböden sehr guttun würde, und dass sich alle Arbeitsgruppen und Mitglieder an den Einsätzen in den nächsten Tagen entsprechend beteiligen, ist sich der Vorstand gewiss. Und nach dem Turnier, das von Freitag, 23. August, bis Sonntag, 25. August, ausgetragen wird, ist für den Rentner noch lange nicht Schluss. Denn nach dem Turnier ist vor dem Turnier, weiß Heinz Große Hokamp.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6848589?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker