Urlaubshungrig
Wohin soll es gehen?

Ostbevern -

Osbevern widersetzt sich nicht dem bundesweiten Trend. In diesem Jahr ging der Urlaub vermehrt an Nord- und Ostsee. Aber der Süden sowie Flug- und Schiffsreisen sind noch immer unschlagbar.

Donnerstag, 22.08.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 23.08.2019, 13:52 Uhr
Wolfgang Neumann und seinen beiden Reiseberaterinnen Daniela Caspar (l.) und Natalia Spakowski (r.) wissen, wo es die Ostbeverner in diesem Sommer hingezogen hat.
Wolfgang Neumann und seinen beiden Reiseberaterinnen Daniela Caspar (l.) und Natalia Spakowski (r.) wissen, wo es die Ostbeverner in diesem Sommer hingezogen hat. Foto: Bernd Pohlkamp

Wo haben Ostbeverner ihren Urlaub oder ihre Ferien verbracht? Die Antwort liegt in Deutschland: „Warum in die Ferne schweifen? – Sieh, das Gute liegt so nah.“ Dieses Sprichwort hat Ostbeverner verstärkt zur Nord- und Ostsee und zu der dortigen Inselwelt geführt. Der Supersommer des Jahres 2018 war es, der den Deutschen verstärkt die Heimat schmackhaft gemacht hat. Vor allem auch in der Erwartung, dass sich dieser Sommer wiederholt. Doch jetzt, wo die Erwartungen nicht eingetroffen sind, gab es eine Kehrtwende, getreu eines bekannten Liedes: „Ab in den Süden, der Sonne entgegen.“ In die Türkei und zur Türkischen Ägäis. Im Reisebüro an der Hauptstraße 34 beraten Wolfgang Neumann und sein Team Ostbeverner und auch viele „Urlaubshungrige“ aus der Region und aus dem südlichen Niedersachsen. Die Reisespezialisten aus dem Beverdorf kennen die Wünsche und Ziele ihrer Kunden. „Türkei“ ist ein sehr stark nachgefragtes Ziel. Die türkischen Strände mit ihrem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis genießen ebenso starken Zustrom wie Ägypten am Roten Meer und die griechischen Inseln. Die Ziele, die vom Heimatflughafen Münster-Osnabrück aus angeflogen werden, bezeichnet Wolfgang Neumann ebenfalls als sehr attraktiv mit einer lebhaften Buchungsfreude. Dazu gehören die Inselwelt im Mittelmeer und natürlich die griechischen und Kanarischen Inseln. Spanien – einschließlich Mallorca – lässt aufgrund der Preispolitik allerdings stark nach.

Wolfgang Neumann ist auch Spezialist für Schiffsreisen. Diese bequeme Art, seinen Urlaub zu verbringen oder sich zu erholen und in andere Kulturen einzutauchen, sei sehr beliebt. Dabei nennt Wolfgang Neumann nicht nur Reisen auf Kreuzfahrtschiffen, sondern auch Expeditionskreuzfahrten mit kleinen Schiffen oder das Mitsegeln auf modernen Yachten. Auf die Klimadebatte angesprochen, erklärt Wolfgang Neumann, dass in seinem Reisebüro dieses bislang nicht thematisiert wurde. Von Flugscham keine Spur? Doch es gibt Anzeichen für eine Kurskorrektur: Das umweltverträglichere Reisen sei im Kommen. Dazu gehöre das nachhaltige Reisen. Hierbei spielen offensichtlich Projekte zum Umwelt- und Artenschutz weltweit eine wachsende Bedeutung. Reisen mit dem Wohnmobil zählen ebenfalls zu den begehrten Reisearten. Im Reisebüro Neumann werden vor allem Wohnmobilreisen in den USA und in Deutschland geordert.

Geändert hat sich das Buchungsverhalten: 40 Prozent der Reiseleistungen, seien es Flüge, Hotels, Schiffsreisen, Städtetouren oder Mietwagen, werden inzwischen über das Internet in Auftrag gegeben. Dennoch ist das stationäre Reisebüro weiter ein wichtiges Standbein im Vermittlungsprozess. Denn auf die persönliche Beratung vor Ort legen viele Ostbeverner größten Wert. Es geht nicht nur um das Verkaufen, häufig sind dem Abschluss einer Reise persönliche Gespräche vorgeschaltet. Wolfgang Neumann: „Es kommt auch häufig vor, dass sich das Reiseziel des Kunden im Gesprächsverlauf ändert, weil unterschiedlichste Gründe dieses erfordern, etwa wegen politischer Unruhen (Hongkong) oder Wetterbedingungen. Oder wenn Reisen durch Indonesiens Inselwelt etwa mit dem Segelschiff ,Star Clipper‘ gewünscht werden, ist eine intensive Beratung erforderlich.“ Gefragt werden im Reisebüro Neumann auch Reisen ins südliche Afrika, oft in Kombination mit einem Abstecher zur Südost-Küste Afrikas am Indischen Ozean.

Bei den Städtereisen steht Rom an erster Stelle. Obwohl es so einfach erscheint, eine Reise im Internet zu buchen, auf die fachliche Expertenberatung werden die Ostbeverner auch in Zukunft nicht verzichten wollen. Denn oft fassen sie erst dort den endgültigen Entschluss, wie und wohin die Traumreise führt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6865962?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Fußball: 3. Liga: Preußens Remis gegen Großaspach ist eine gefühlte Niederlage
Nachrichten-Ticker