Freizeitkicker
Eine tolle Atmosphäre

Brock -

Das 22. SPD-Turnier in Ostbevern-Brock hat Team „Syria“ gewonnen. Aber es gab auch noch mehr Sieger.

Donnerstag, 12.09.2019, 13:02 Uhr
Die Teilnehmer des diesjährigen Fußballturniers der SPD hatten auch jenseits der reinen Spielzeit auf dem Rasen viel Spaß und genossen den Tag.
Die Teilnehmer des diesjährigen Fußballturniers der SPD hatten auch jenseits der reinen Spielzeit auf dem Rasen viel Spaß und genossen den Tag. Foto: SPD Ostbevern

Mit dem mittlerweile 22. Feldfußballturnier „Spielen für Brasilien“ zeigte sich Organisator Heinz-Josef Zumhasch mehr als zufrieden. „Die sechs Teams aus Ostbevern boten engagierten, fairen und auch technisch anspruchsvollen Fußball. Die Atmosphäre rund um den Platz in Brock war super, nicht zuletzt dank der Vorbereitung und Mithilfe von Archie Baumkötter und der vielen SPD-Helfer.“

In der ersten Runde spielten die sechs Teams jeder gegen jeden. Dabei zeigte sich, wie ausgeglichen die Mannschaften waren, wobei das Team des Kinder-und Jugendwerks besonders herausgehoben werden müssten, so Zumhasch. „Es bestand ausschließlich aus sehr jungen Spielern, die ihre körperlichen Nachteile bewundernswert durch Kampfgeist, Durchhaltewillen und Fairness ausglichen. Dafür erhielten sie allgemein Anerkennung und am Ende des Turniers einen Sonderpreis.“

Ein besonderer Höhepunkt erwartete die Zuschauer um 14.30 Uhr: Es war ein Einlagenspiel, auf das sich viele schon im Vorfeld gefreut hatten. Zwei Minikickermannschaften des BSV zeigten in einem Spiel was Ostbeverns Nachwuchs drauf hat. Alle Zuschauer waren sich einig: Wer genau hinsah, konnte eine große Zahl von hoffnungsvollen Talenten entdecken. Nach dem Spiel durften sich die Spieler mit Getränken und Kuchen vom Einsatz erholen. Die Veranstalter bedankten sich bei den Trainern und vor allem bei den Eltern für die gelungene Einlage.

Im Anschluss an die Minikicker wurde die schon traditionelle Ehrung des schönsten Fußballerbeins im diesjährigen Turnier vollzogen. Susanne Steinkat, Ortsvereinsvorsitzende, konnte nach einstimmigem Votum der weiblichen Jury Karsten Boss von den Alten Herren als Sieger in dieser besonderen Disziplin auszeichnen.

Für die Endrunde der „Großen“ qualifizierten sich das Team Syria als Gruppenerster, die Alten Herren des BSV als Gruppenzweite, die Weltelf, Siegerin des letzten Turniers, als Dritte und das Team FCGO als Vierte. Ausscheiden mussten die Freitagskickers und das KJW.

Das Spiel Erster gegen Dritter gewann nach dramatischem Neunmeterschießen das Team Syria; im Spiel Zweiter gegen Vierter hatten die Alten Herren das Nachsehen.

Sieger im Endspiel wurde – ebenfalls erst nach Neunmeterschießen – das Team Syria. Zusammen mit Anja Mertens vom Hofladen, die auch den Siegerpokal gestiftet hatte, übergab Susanne Steinkat die Pokale. Sie bedankte sich bei allen Teilnehmern, den Schiedsrichtern sowie den Helfern, dass sie auf diese Weise die Hilfsaktion für das Partnerprojekt in Brasilien unterstützten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6920762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Bürgerbus kollidiert mit Auto
Vier Schwerverletzte: Bürgerbus kollidiert mit Auto
Nachrichten-Ticker