Erlös ist für die Partnerdiözese in Nyundo bestimmt
Bunter Laternenumzug zu Ehren des Heiligen Martin

Ostbevern -

Farbenfroh ging es beim Martinsumzug in Ostbevern zu.

Dienstag, 12.11.2019, 16:00 Uhr
Zunächst trafen sich die Teilnehmer in der Ambrosius-Kirche.
Zunächst trafen sich die Teilnehmer in der Ambrosius-Kirche. Foto: Reinker

Viele leuchtend bunte Lichter waren im Ort zu sehen. Denn mit ihren Laternen nahmen ungezählte Kinder sowie ihre Eltern und Großeltern am St.-Martins-Umzug teil. Zu diesem hatte der St.-Ambrosius-Kindergarten in die Kirche eingeladen. Der Umzug ist eine Traditionsveranstaltung, an der gleich mehrere Einrichtungen und Institutionen teilnehmen. Neben dem Kindergarten sind auch die Freiwillige Feuerwehr zur Straßensicherung sowie der örtliche Musikverein wegen der instrumentalen Begleitung dabei. Und auch die Firmlinge setzen sich ein: „Sie haben Martinsgänse gebacken“, erklärte Ewald Brünen. Zudem gab es Kakao, „damit die Nasen wieder warm werden.“ Der Erlös aus dem Verkauf des kleinen Imbisses kommt den Witwen und Waisen in der Partnerdiözese in Nyundo zugute. Ihnen allen, aber auch dem Darsteller des St. Martin, der auf seinen Pferd den Tross anführte, dankte Leo Middelmann vom Kindergarten St. Ambrosius für seinen Einsatz. Im Anschluss an die Tour durch den Ort fand auf der Wiese hinter der Kirche noch das Martinsspiel statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7061064?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker