Lediglich kleinere Sturmeinsätze
Feuerwehr muss nur drei Mal ausrücken

Ostbevern -

Die Sturmnacht verlief in Ostbevern relativ glimpflich. Die Feuerwehr musste nur dreimal ausrücken.

Montag, 10.02.2020, 17:11 Uhr aktualisiert: 11.02.2020, 16:32 Uhr
Am Friedhof in Brock löste sich lediglich einiges Gestrüpp von den Bäumen, in den Wäldern stürzte in erster Linie nur Totholz um.
Am Friedhof in Brock löste sich lediglich einiges Gestrüpp von den Bäumen, in den Wäldern stürzte in erster Linie nur Totholz um. Foto: Reinker

Einen Sturm im Münsterland mit Windböen über 100 Stundenkilometern hatte der Wetterdienst für die Nacht von Sonntag auf Montag vorausgesagt. Eine Warnung, durch die die örtliche Feuerwehr mit vielen Einsätzen rechnen musste. Diese Vermutung hat sich aber nicht bestätigt, wie Nico Holtkemper am Montagmorgen mitteilte: Lediglich drei Mal musste die Wehr in der Nacht ausrücken.

„Wir waren gut vorbereitet, auf das, was kommen mag“, berichtete der stellvertretende Wehrleiter. Am Nachmittag trafen sich Wehrleitung und Zugführer im Feuerwehrgerätehaus, um einen Meldepunkt einzurichten und Abläufe zu besprechen. In einer Tag- wie auch in einer Nachtschicht waren die Wehrleute mit jeweils um die 40 Personen eingeteilt. „In Alarmbereitschaft waren aber alle“, erläuterte Holtkemper. Wären viele Einsätze zu bewältigen gewesen, wäre die komplette aktive Mannschaft ausgerückt.

„Es war zum Glück nichts Spektakuläres bei den Einsätzen dabei“, war Nico Holtkemper erleichtert. Diese waren überschaubar: So fuhr um 21 Uhr die Bröcker Einheit in den Außenbereich an der Aa, um einen umgestürzten Baum von der Straße zu räumen.

Eine halbe Stunde später mussten sich einige Ostbeverner Kameraden zu einem Telefonmasten aufmachen, der sich aus seiner Befestigung gelöst hatte. Um halb drei Uhr in der Nacht folgte dann der letzte Einsatz zu einem Baugerüst, das in Teilen dem Sturm nicht standhalten konnte.

„Alles ging ruckzuck zu erledigen“, freute sich Nico Holtkemper. Nur bis zu einer halben Stunde habe jeder einzelne Einsatz gedauert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7251896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Professionelle Marihuanaplantage in Wohnhaus entdeckt
Drogenanbau: Professionelle Marihuanaplantage in Wohnhaus entdeckt
Nachrichten-Ticker