Mitarbeiter des Kreises Warendorf sorgen für Ernüchterung
Mehr Sicherheit auf dem Schulweg

Ostbevern -

Eine ganz entspannte Situation attestierte Ralf Holtstiege, Leiter des Straßenverkehrsamtes des Kreises Warendorf, den Ostbevernern für den Bereich der Grundschulen und der Josef-Annegarn-Schule. Das sehen die Lokalpolitiker allerdings ganz anders. Wird es trotzdem eine Einigung zur weiteren Verkehrsberuhigung an dieser Stelle geben? Von Daniela Allendorf
Freitag, 14.02.2020, 06:32 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 14.02.2020, 06:32 Uhr
Gerade weil es im Bereich zwischen den Schulen so eng ist, sahen die Mitarbeiter des Kreises Warendorf keine Notwendigkeit einer weiteren Verkehrsberuhigung beispielsweise durch eine Einbahnstraßenregelung.
Gerade weil es im Bereich zwischen den Schulen so eng ist, sahen die Mitarbeiter des Kreises Warendorf keine Notwendigkeit einer weiteren Verkehrsberuhigung beispielsweise durch eine Einbahnstraßenregelung. Foto: Allendorf
„Wir wollen es nicht soweit kommen lassen, dass etwas passiert“, sagte August Löckener (CDU) und erhielt dabei die volle Unterstützung aller Ausschussmitglieder.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7257879?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker