Neuer Vorstand bei der DLRG-Ortsgruppe
200 Stunden wertvolle Arbeit

Ostbevern -

Der Vorsitzende der DLRG Ortsgruppe Ostbevern Klaus-Peter Schlichtholz hat nach 25 Jahren seinen Vorsitz abgegeben. Ihm folgt Andreas Dittmeyer. Auch weitere Vorstandspositionen wurden neu besetzt.

Donnerstag, 19.03.2020, 07:27 Uhr aktualisiert: 19.03.2020, 07:30 Uhr
Der neue Vorstand des DLRG-Ortsgruppe:
Der neue Vorstand des DLRG-Ortsgruppe:

Ein volles Programm erwartete die Mitglieder der DLRG bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Ostbevern, die zum Glück noch vor den einschneidenden Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus stattfinden konnte.

Das zehnjähriges Jubiläum konnten Regina Antemann, Marie Pries, Norbert und Ramona Riemann, Ludger und Petra Riesenbeck, Thomas Rulle, Sophie Seifried, Thomas Wendker und Birgit Zehrer feiern. Über 25 Jahre Mitgliedschaft freuten sich Willi Görtzel und Elke Schlichtholz. Ein besonderer Dank ging an Marianne Möllers für hre 40-jährige Mitgliedschaft.

Der technische Leiter, Friedel Möllers , der sein Vorstandsamt anschließend niederlegte, berichtete über die vielen sportlichen Aktivitäten der DLRG im vergangenen Jahr. Insgesamt wurden über 30 Schwimm- und Rettungsabzeichen ausgestellt. In der Freibadsaison verrichteten erwachsene und jugendliche Rettungsschwimmer der DLRG Wachdienst am Beckenrand des Freibades. Über 200 Stunden wertvolle Arbeit zur Sicherheit der Badegäste wurden bei neuerdings dauerhaft warmen Temperaturen des Wassers im Beverbad geleistet.

Alexandra Stern und Vanessa Boegel berichteten über die Aktivitäten des JET (Jugend-Einsatz-Team). Die jugendlichen Schwimmer bilden darin eine eigene Einheit und lernen die Grundzüge der Wasserrettung und die des Wasserrettungsdienstes an verschiedenen Einsatzorten kennen.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende, Klaus-Peter Schlichtholz, stellte seinen Posten nach 25 erfolgreichen Jahren zur Verfügung und gab seine Arbeit in jüngere Hände weiter. Zum neuen Vorsitzenden wurde Andreas Dittmeyer gewählt, zu seinem Stellvertreter Helmut Fentker.

Ebenso kandidierten Friedel Möllers nach 44 Jahren im Vorstand und Rudi Schulze nach 28 Jahren im Vorstand nicht mehr. Beide sind Lehrscheininhaber und haben den Verein in unzähligen Stunden durch Trainingseinheiten und Ausbildung der Schwimmer und Schwimmerinnen sowie durch viele weitere Aktivitäten unterstützt.

Die bisherige stellvertretende Vorsitzende und Geschäftsführerin, Lisa Silge, würdigte die Arbeit von Klaus-Peter Schlichtholz in einer pointierten Laudatio. Nach dem Eintritt in den Verein 1976 folgten nach Jahren des erfolgreichen Wettkampfschwimmens erste Einsätze im Vorstand als Kassenprüfer und Beisitzer. Zum Vorsitzenden wurde er 1995 gewählt. Gerade in den vergangenen Jahren sei sein Wirken geprägt gewesen durch viele organisatorische Arbeiten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7333757?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker