Hubert Göcke schoss 1970 zum zweiten Mal den Vogel ab
Vom Gewehrmaler zum Kaiser

Ostbevern -

Eigentlich hatte Hubert Göcke beim Loburger Schützenfest im Jahr 1970 nur Karten fürs Feuerwehrfest verkaufen wollen. Doch dann kam es trotz aller Warnungen seiner Ehefrau anders. Er holte den Vogel von der Stange und machte sich damit unvergessen. Denn er war Kaiser.
Freitag, 22.05.2020, 18:12 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 22.05.2020, 18:12 Uhr
Hubert Göcke und seine Frau Margarethe erinnern sich an den überraschenden Kaiserschuss zurück.
Hubert Göcke und seine Frau Margarethe erinnern sich an den überraschenden Kaiserschuss zurück. Foto: privat
Vor Corona müssen allerorten die Organisatoren von Großveranstaltungen kapitulieren. Das Schützenfest der Loburger, das 65., sollte in dieser Woche über die Bühne gehen. Sollte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7420043?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker