Aktion des Pfarreirates
Symbolisch in Flammen gesetzt

Auch die inzwischen zweite Aktion des Pfarreirates St. Ambrosius kommt gut an. Über das lange Pfingstwochenende riefen die Organisatoren unter dem Motto „Haben Sie ihn schon getroffen, den Heiligen Geist?“ dazu auf Gedanken auf Flammen an einen Busch zu heften.

Montag, 01.06.2020, 19:18 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 14:54 Uhr
Aktion des Pfarreirates: Symbolisch in Flammen gesetzt
Foto: Daniela Allendorf

Nachdem sich die Aktion der „bunten Hoffnungsschimmer“ des Pfarreirates etabliert hat. Kam am Pfingstwochenende ein neues Angebot hinzu. Unter dem Titel „Haben Sie ihn schon getroffen, den Heiligen Geist?“ luden die Verantwortlichen dazu ein, Gedanken auf „Flammen“ zu schreiben und am Busch am Eingang zur „Kleinen Kirche“ festzuklammern. Bis Montagmittag hingen schon einige Flammen dort und entfachten dort ein kleines Feuer. Auf manchen Flammen wurde es gar politisch – ein Teilnehmer beispielsweise schrieb: „Der Geist weht wo er will – hoffentlich auch im Weißen Haus.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7431691?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker