Verkehrssicherungspflicht erfüllt
Sanierung im Bereich Hanfgarten

Ostbevern -

Man erfülle seine Verkehrssicherungspflicht, sagte Hans-Heinrich Witt im Haupt- und Finanzausschuss. Was jedoch mit der stark beschädigten Asphaltdecke der Straße „Hanfgarten“ passieren soll, steht aktuell noch nicht fest.

Dienstag, 02.06.2020, 05:32 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 14:54 Uhr
Der Straßenbelag im Bereich Hanfgarten ist überaus schlecht. Eine Sanierung ist in Planung.
Der Straßenbelag im Bereich Hanfgarten ist überaus schlecht. Eine Sanierung ist in Planung. Foto: Daniela Allendorf

Als im Haupt- und Finanzausschuss die Verschiebung von Straßenarbeiten auf das kommende Jahr thematisiert wurde, hakte Karin Läkamp (FDP) ein und erkundigte sich nach dem Hanfgarten: „Das ist die schlechteste Straße die wir in Ostbevern haben.“ Fachbereichsleiter Hans-Heinrich Witt klärte auf: „Wir haben dort vor 15 Jahren einen Dünnschichtbelag aufgebracht“, sagte er. Inzwischen habe man aufgrund des stark beschädigten Belages auch den Untergrund überprüft, der inzwischen nicht mehr dem Standard entspreche und eine aufwendige Sanierung nach sich ziehe. Hier sei man aktuell dabei die Modalitäten zu klären. Ansonsten käme man bis dahin der Verkehrssicherungspflicht nach und verfülle die Schlaglöcher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7431692?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker