Jule Demmer und Catharina Leppe haben ihr Erlebnis im Loburger Wald aufgeschrieben
Zwei Freundinnen und drei Rinder

Ostbevern -

Eine außergewöhnlichen Begegnung im Loburger Wald hatten Jule und Catharina – und sie reagierten klug.

Freitag, 31.07.2020, 06:51 Uhr aktualisiert: 31.07.2020, 19:25 Uhr
ausgebrochen
ausgebrochen Foto: privat

Jule Demmer und Catharina Lepper sind zwei aufgeweckte und sympathische Mädchen. Und clever sind sie auch. Von daher griffen sie bei einer außergewöhnlichen Begegnung im Loburger Wald nicht nur zur Handykamera und machten ein Foto, sondern anschließend auch zu Stift und Papier, um der WN-Lokalredaktion von ihrem Erlebnis zu berichten.

Zur Geschichte: Eigentlich wollten die beiden Freundinnen eine Fahrradtour durch den Loburger Wald machen. Als sie dort ankamen, trauten sie allerdings ihren Augen nicht. Drei Rinder machten dort in Seelenruhe einen kleinen Spaziergang fernab ihrer Weide.

Statt, wie andere Augenzeugen, sofort per Smartphone ihre Freunde und Bekannten über die ungewöhnliche Begegnung zu informieren, setzen die beiden Ostbevernerinnen zwar ebenfalls ihr Handy ein – allerdings nur, um ein Beweisfoto zu schießen.

Beweisfoto

Aufgeregt ging es anschließend in Windeseile mit dem Fahrrad zurück nach Hause, um dort nicht nur den Familien von dem Erlebnis zu berichten, sondern das Ganze auch in einem kleinen Artikel für die Lokalredaktion zusammenzufassen. „Cathyjul“, wie sich die beiden Freundinnen als Autorinnen zusammen nennen, waren richtig stolz auf ihr Foto und schrieben vergnügt die Zeilen an die Zeitung.

Da die beiden Mädchen, das haben sie ebenfalls sehr klug gelöst, einen großen Sicherheitsabstand zu den drei Rindern hielten, kennzeichneten sie für die Redakteure der Lokalausgabe sicherheitshalber die Stelle auf dem Bild, auf dem die Vierbeiner am Rande des Loburger Waldes zu sehen sind.

Freundinnen fürs Leben

„Wir sind Freundinnen fürs Leben und haben schon viel zusammen erlebt“, schreiben die Mädchen in ihrem Bericht. In ihrer Freizeit würde sie etwa zusammen in Hallen- oder Freibädern schwimmengehen oder im Winter auch schon mal die Schlittschuhe unterschnallen und die eine oder andere Runde auf flotten Kufen drehen. Den TKKG-Film, der zum Teil an der Loburg gedreht wurde, schauten sie sich ebenfalls zusammen an, und den Barfußpark haben sie bereist gemeinsam erkundet.

Doch das Rinder-Erlebnis im Loburger Wald hat sie besonders beeindruckt, und da die Mädchen so schön geschrieben haben und ein Beweisfoto mitgeliefert haben, war es eine Freude für die Redaktion, darüber zu berichten.

Die Redakteure wünschen dem journalistischen Nachwuchs weiterhin eine gute Spürnase, spannende Erlebnisse und vor allen Dingen immer viel Freude am Schreiben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7514997?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker