Siegerehrung des Sommerquiz für Grundschüler
Fair geht es rund um die Welt

Ostbevern -

Coronabedingt ist in diesem Jahre vieles anders. Veranstaltungen werden abgesagt oder können nur unter hohen Hygieneauflagen stattfinden. Auch die Veranstaltung der Fairtrade-Steuerungsgruppe musste dem weichen. Stattdessen initiierten die Verantwortlichen ein Sommerquiz.

Donnerstag, 03.09.2020, 06:20 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 09:06 Uhr
Elf Fragen rund um die Welt beantworteten die Teilnehmer des Sommerquiz der Fairtrade-Steuerungsgruppe.
Elf Fragen rund um die Welt beantworteten die Teilnehmer des Sommerquiz der Fairtrade-Steuerungsgruppe. Foto: privat

Eigentlich sollte es im Juli wieder ein kleines buntes Fest im Ortskern von Ostbevern geben, wie in den sieben Jahren zuvor. Warum? Am 13. Juli 2013 wurde Ostbevern erstmalig als Fairtrade-Gemeinde ausgezeichnet und in jedem Jahr erinnert eine Veranstaltung daran, wie wichtig diese Auszeichnung ist und was sie schließlich bedeutet.

Dazu waren zunächst die Bildung einer Steuerungsgruppe und der Beschluss des Rates erforderlich, Fairtrade Gemeinde werden zu wollen. Die Gemeinde, Parteien, beide christlichen Kirchen, Vereine, Verbände, die Gastronomie, Betriebe und Bewohner unterstützen dieses Vorhaben und erfüllen die Einhaltung bestimmter Kriterien. Die Steuerungsgruppe behält dieses im Auge und hält das Thema im Ort wach.

„Jedem Bürger sollte klar sein: Ohne die Kaffee- und Kakaobohnenpflücker bekommen wir keine Tasse Kaffee oder Tee und kein Stück Schokolade sowie vieles andere nicht, was in den Ländern des Südens angebaut wird und nicht bei uns“, schreibt die Steuerungsgruppe.

Diese Menschen hätten, gerechte Arbeitsbedingungen und faire Löhne verdient. Kinderarbeit und Ausbeutung müssten verboten werden, und das ginge nur, wenn ein fairer Preis für die Produkte gezahlt würde, so dass die Kinder in Asien, Lateinamerika und Afrika auch zur Schule und nicht in die Kakao- oder Fußballproduktion gehen müssten, heißt es weiter.

Das sei auch vielen Menschen in Ostbevern wichtig, wissen die Mitglieder der Gruppe aus langjähriger Erfahrung. Jeweils im Juli machen sie darauf aufmerksam.

In diesem Jahr lief es aufgrund der Covid-19-Pandemie etwas anders als gewöhnlich. Die Steuerungsgruppe lud die Grundschulkinder zu einem Sommerferienquiz ein, und es ging „mit elf Fragen um die Welt“. Dabei waren Fragen zu beantworten, wie: Was heißt überhaupt fair? Aus welchen Zutaten besteht Schokolade? Wo wächst Kakao? Oder: Kennst du die sogenannten Big Five?

Jetzt fand die Preisverleihung im Edith-Stein-Haus statt. Mit dabei waren die Kinder, die sich den Fragen gestellt hatten, und einige Eltern. Gemeinsam wurden die Fragen noch einmal beantwortet und einiges mehr rund um das Thema Fairer Handel besprochen.

Bürgermeister Wolfgang Annen zog die Gewinner. Die Kinder konnten sich über verschiedene Preise freuen, darunter eine Weltkarte, ein Buch und verschiedene Gutscheine.

Abschließend bekam jedes Kind ein kleines süßes Geschenk – ein Schokoladentäfelchen aus dem fairen Handel, bei dessen Herstellung auch der Klimaschutz berücksichtigt wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563266?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker