20 Fragen an Wolfgang Annen und Karl Piochowiak
Lieber Meer als Berge

Ganz privat zeigen sich die Bürgermeisterkandidaten in einem letzten Interview vor der Kommunalwahl am 13. September. Nach vielen Fragen zur politischen Situation in der Bevergemeinde verraten sie jetzt, was ihr größtes Laster ist und ob sie lieber Wein oder Bier trinken.

Freitag, 04.09.2020, 06:45 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 17:22 Uhr
20 Fragen an Wolfgang Annen und Karl Piochowiak: Lieber Meer als Berge
Foto: Privat

Zum Ende des Wahlkampfes haben sich die beiden Kandidaten für das Bürgermeisteramt, Wolfgang Annen und Karl Piochowiak noch einmal den Fragen der WN-Redaktion gestellt. Dieses Mal fallen die allerdings weniger politisch, als mehr persönlich aus.

 

1. Welcher ist Ihr Lieblingsort in Ostbevern?

 

Wolfgang Annen: Beverauen.

Karl Piochowiak: Mein Zuhause.

2. Was ist für Sie das größte Unglück?

 

Piochowiak: Menschen, die mit ihrer eigenen Überzeugung ganze Welten in Kriege stürzen oder meinen, sie stünden über den Dingen.

Annen: Krankheiten bei Familie, Freunden oder mir selbst.

3. Was das größte Glück?

 

Annen: Meine Kinder, meine Frau und meine Familie.

Piochowiak: Für mich meine Familie. Für die Welt, dass es auch die anderen Menschen mit Weltoffenheit und Toleranz gibt.

4. Haben Sie ein Vorbild? Wenn ja, wen?

Piochowiak: Mahatma Gandhi für seinen unbedingten und unbeirrbaren Friedenswillen.

Annen: Nelson Mandela

5. Was wollten Sie als Kind werden?

 

Annen: Polizist, bin ich dann auch später geworden.

Piochowiak: Groß – mein Zwillingsbruder und ich waren immer die kleinsten in der Schule.

6. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einer Frau am meisten?

 

Piochowiak: Ehrlichkeit

Annen: Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Sinn für Humor.

7. Welche Eigenschaft schätzen Sie bei einem Mann am meisten?

 

Annen: Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Sinn für Humor.

Piochowiak: Ehrlichkeit

8. Was ist Ihr Hauptcharakterzug?

 

Annen: Zum gegebenen Wort stehen.

Piochowiak: Schwer zu sagen. Sachlichkeit und eine gehörige Prise Humor vielleicht.

9. Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

 

Piochowiak: Dass wir, obwohl wir alle so unterschiedlich sind, uns diese Freundschaften bewahren können.

Annen: Dass sie mich so akzeptieren wie ich bin.

10. Was ist Ihre größte Schwäche?

 

Annen: Ich bin sehr ordnungsliebend und treibe meine Frau manchmal damit in den Wahnsinn.

Piochowiak: Ich kann mich gar nicht entscheiden, sicherlich hat es etwas mit Essen oder Süßigkeiten zu tun.

11. Was mögen Sie überhaupt nicht?

 

Piochowiak: Halbgares, wenn die Dinge einfach mal pauschal in den Raum gestellt werden oder Sachliches mit Killerphrasen mal eben weggewischt wird.

Annen: Unzuverlässigkeit und Unwahrheiten.

12. Haben Sie ein Motto? Wenn ja, welches?

 

Annen: Gesagt, getan.

Piochowiak: Ruhe bewahren, Ruhe bewahren …

13. Haben Sie ein Laster?

 

Piochowiak: Verweis auf Frage 10

Annen: Dass ich das Altpapier immer schon selbst wegbringe, bevor die Papierabfuhr kommt.

14. Worüber freuen Sie sich am meisten?

 

Annen: Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen.

Piochowiak: Wenn es gemeinsam gelingt, zum Erfolg zu kommen, sei es im Beruf, im Sport, in der Familie oder bei sonstigen Gelegenheiten. Gemeinsamer Erfolg ist doppelter Erfolg.

15. Wenn Sie noch einmal jung sein dürften, für welches Alter würden Sie sich entscheiden und warum?

 

Piochowiak: Ich möchte gar nicht jünger sein und es auch nicht unserer Jugend antun. Es fühlt sich gerade richtig an.

Annen: Ich würde gerne wieder vier Jahre alt sein, weil mir in dem Alter mein erster Trettraktor mit Schaufel geschenkt wurde.

16. Bier oder Wein?

 

Annen: Wein

Piochowiak: Wein

17. Gummibärchen oder Chips?

 

Piochowiak: Chips

Annen: Gummibärchen

18. Nudeln oder Pizza?

 

Annen: Pizza

Piochowiak: beides

19. Meer oder Berge?

 

Piochowiak: Meer

Annen: Meer

20. Hund oder Katze?

 

Annen: Katze

Piochowiak: Hund

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7565055?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker