Veranstaltungen des Reitverein
Fuchsjagd und Reiterball fallen der Pandemie zum Opfer

Auch der Reitverein bekommt die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren und muss verschiedene Veranstaltungen absagen.

Sonntag, 18.10.2020, 18:44 Uhr
Veranstaltungen des Reitverein: Fuchsjagd und Reiterball fallen der Pandemie zum Opfer
Foto: Anne Reinker

Der traditionelle Saisonausklang, Fuchsjagd und Reiterball des Reitvereins Ostbevern, eigentlich für den 30. Oktober geplant, fallen der Pandemie zum Opfer. Das teilt der Verein in einer Pressenotiz mit. Somit dürfen die amtierenden Fuchsmajore Karina Knapheide (Ponys) und Nina Strotjohann (Pferde) die begehrten Trophäen ein weiteres Jahr in Verwahrung nehmen. Ebenfalls ausfallen muss die Jahreshauptversammlung, da es aufgrund der vorgeschriebenen fristgerechten Einladungen zur Zeit keine Planungssicherheit gibt und die Gefahr besteht, dass diese wieder kurzfristig abgesagt werden muss. Besonders schade, empfindet es der Vorstand, dass auch der traditionelle „Oldie Abend“ bei dem es in diesem Jahr auch einige Jubilare besonders zu ehren galt ebenfalls nicht stattfinden kann. So bleibt nach jetzigem Stand nur noch die Abnahme zu den Reitabzeichen am 24. Oktober an der Reitanlage sowie der Trainingstag unter Turnierbedingungen am 25. Oktober als fester Termin. Aber auch diese Veranstaltungen stehen unter dem Vorbehalt der Entwicklung der Pandemie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7637669?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker