Pfarrgemeinde setzt auf kreative Angebote im Advent
Andacht kommt per Mail

Ostbevern -

Trotz Corona ist die Pfarrgemeinde St. Ambrosius für die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit gut gerüstet. Das Team um Pfarrer Marco Klein sowie zahlreiche Ehrenamtliche habe sich individuelle Angebote für die Gemeindemitglieder einfallen lassen.

Freitag, 27.11.2020, 06:32 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 14:38 Uhr
P
P Foto: Daniela Allendorf

„Glücklicherweise haben wir eine sehr große Kirche und so bis zu 150 Sitzplätze zur Verfügung“, sagt Pfarrer Marco Klein. Trotzdem sei er auch ein wenig traurig, führt er weiter aus. Denn so manches sei einfach nicht möglich. „Wir hätten gerne Open-Air-Gottesdienste angeboten“, sagt er mit Blick auf die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit. Aber das sei logistisch einfach nicht möglich gewesen. Trotzdem sei man für die kommenden Wochen gut aufgestellt.

Und das dem so ist, wird im Gespräch schnell deutlich. Klein sowie Pastoralreferent Florian Schulz und das gesamte Team inklusive aller ehrenamtlich in der Kirchengemeinde Engagierten haben sich auch vom Corona-Virus nicht aus dem Tritt bringen lassen und sich zahlreiche Angebote für die Gemeindemitglieder einfallen lassen. So war beispielsweise das Team der Kinderkirche wieder sehr kreativ und hat einen Gottesdienst vorbereitet, zu dem Familien in die Kirche eingeladen sind, um sich dort an verschiedenen Stationen mit einem Thema auseinanderzusetzen. Das Angebot besteht vom 7. bis zum 23. Dezember. Genaue Infos will das Team allerdings erst kurz vor Beginn verraten.

Sehr gut angenommen wurde bereits das Angebot der „Weihnachtstüten“ (WN berichteten). 300 Tüten werden in diesen Tagen ausgegeben. „Wir haben schon im Vorfeld viele tolle Mails bekommen“, freut sich Florian Schulz über durchweg positive Rückmeldungen, nachdem die „Osterbox“ nun im Advent einen würdigen Nachfolger gefunden hat. Das Erarbeiten des Inhalts der Tüten sei ein überaus kreativer Prozess gewesen. Leider habe man gar nicht alles in den Tüten unterbringen können, werde sie aber in den kommenden Wochen mit Angeboten und Anregungen über die Homepage der Kirchengemeinde noch weiter füllen.

Die neueste Idee aus der Kirchengemeinde sei wohl das coronakonformste Angebot: Interessierte können sich eine Adventsandacht per E-Mail bestellen. Die eigentliche Idee dahinter, die Menschen auf Wunsch zu Hause zu besuchen und dort gemeinsam eine Andacht zu feiern, sei aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht mehr möglich. Per E-Mail ist es nun möglich, zu Hause eine Andacht zu feiern. Dazu wird es für alle Werktage der Adventszeit eine Andacht geben. Mitglieder der Pfarrgemeinde werden diese vorbereiten. Interessierte schreiben eine Mail an das Pfarrbüro (stambrosius-ostbevern@bistum-muenster.de). Als Betreff muss „Adventsandacht für den ... (hier ist das gewünschte Datum einzutragen)“ angeführt werden. An dem angegebenen Tag wird dann die für den jeweiligen Tag vorbereitete Andacht an die Absenderadresse verschickt.

Darüber hinaus werden auch Präsenzangebote gemacht. So wird es in der Adventszeit an jedem Sonntag um 15 Uhr eine Andacht mit Diakon Wolfgang Rensinghoff an der Loburg geben. Eine Anmeldung ist dafür nicht notwendig. An der Loburg, wie auch in den anderen Kirchen der Pfarrgemeinde wird auch in diesem Jahr der beliebte Loburger Adventskalender ausliegen. Auch die Rorate-Messen können bis dato stattfinden. „Natürlich werden sie anders sein als gewohnt und auch ohne das anschließende gemeinsame Frühstück stattfinden“, sagt Pfarrer Klein. Dennoch wisse man um das Privileg, dass solche Angebote überhaupt möglich seien, freut sich Florian Schulz. Die Rorate-Messen finden an drei Montagen im Advent (30. November, 14. und 21. Dezember) jeweils um 8 Uhr statt. Am Montag, 7. Dezember, findet um 19 Uhr die Festmesse zum Patronatsfest statt, weswegen die Rorate-Messe an diesem Tag entfällt.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7696310?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker