Antrag der Grünen im Bildungs-, Generationen- und Sozialausschuss
Luftfilter für die Schulen sinnvoll?

Ostbevern -

Sind Luftfilteranlagen für die Klassenräume sinnvoll oder nicht notwendig? Diese Frage diskutierten die Mitglieder des Bildungs-, Generationen- und Sozialausschusses. Aufgrund eines Formfehlers in der Abstimmung, kam es nicht zu einem Auftrag an die Verwaltung.

Samstag, 28.11.2020, 06:40 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 14:36 Uhr
Kann die Häufigkeit des Lüftens in den Klassenräumen der gemeindlichen Schulen durch Luftfilteranlagen verringert werden? Diese Frage wurde im Bildungs-, Generationen und Sozialausschuss diskutiert.
Kann die Häufigkeit des Lüftens in den Klassenräumen der gemeindlichen Schulen durch Luftfilteranlagen verringert werden? Diese Frage wurde im Bildungs-, Generationen und Sozialausschuss diskutiert. Foto: dpa

Temperaturen um den Gefrierpunkt wurden in diesen Herbsttagen bisher noch nicht erreicht. Und trotzdem: „Es ist schon unangenehm, wenn der Wind in die Klassen fegt“, sagt Elke Hohage, stellvertretende Schulleiterin an der Franz-von-Assisi-Grundschule zum ständigen Lüften, das in den Räumen der Schule aufgrund der aktuellen Situation notwendig ist. „Auch ich laufe im Moment mit Mütze durch die Schule“, fügt Kollegin Andrea Winter , Schulleiterin an der Ambrosius-Grundschule, hinzu. Deswegen begrüßten die beiden Lehrerinnen den Antrag der Grünen im jüngsten Bildungs-, Generationen- und Sozialausschuss, die Anschaffung von portablen Luftfilteranlagen zu prüfen. „Ich glaube, in den Wintermonaten ist das eine gute Sache“, sagt Winter.

Weniger Bedarf sieht der Schulleiter der Josef-Annegarn-Schule, Andreas Behnen. „Bisher hat es bei uns noch keine Beschwerden gegeben“, sagt er mit Blick auf die an der Schule regelmäßig geöffneten Fenster und Türen. Es sei bisher ja auch noch nicht so „rattenkalt“. Auch mit dem Tragen des Masken gebe es keine Probleme.

Ulrich Lunkebein (Grüne) war zuvor überzeugt, dass die Geräte einen großen Nutzen für die Schulen haben könnten. Er begründete den Antrag seiner Fraktion damit, dass die Filteranlagen die Aerosole zu einem Großteil aus der Luft filtern und man so das Lüften zumindest reduzieren könne. In der schriftlichen Begründung hieß es überdies: „In den nächsten Wintermonaten kann das lange und ständige Lüften sowohl zu gesundheitlichen Schwierigkeiten als auch zu einer Steigerung der Heizkosten führen. Diese wechselwarme Luft schädigt die sensiblen Schleimhäute der Kinder und kann bei diesen zu vermehrten Infektionen führen.“

Grundsätzliche Zustimmung zu dem Antrag kam von der FDP und der SPD. Wobei die Vertreter beider Fraktionen darauf hinwiesen, dass zumindest in den Pausen dennoch weiter gelüftet werden müsse.

Deutlich kritischer wurde eine mögliche Anschaffung von Seiten der CDU gesehen. „Ich hasse es auch zu frieren“, sagte Claudia Niedermeier. Gab aber zu bedenken, dass trotzdem weiter in der bisherigen Häufigkeit gelüftet werden müsse, das sei auch einer Stellungnahme der Kommission zur Innenraumlufthygiene des Umweltbundesamtes zu entnehmen. Eine Anschaffung sei deswegen nicht erforderlich, so Niedermeier weiter.

Auf ein weiteres Problem wies Marion Meyer-Dietrich (FDP) hin: Aktuell lägen die Lieferzeiten bei vier bis fünf Monaten. Außerdem gelte es die Kosten im Blick zu halten. Die konnte Fachbereichsleiter Hans Heinrich Witt kurz überschlagen: Die Gemeinde würde 44 Geräte benötigen – zu einem Durchschnittspreis von 2000 Euro.

Schlussendlich endete die Abstimmung, ob die Verwaltung prüfen möge, ob eine Anschaffung möglich sei, oder ob Mietgeräte zur Verfügung stehen und was alles kosten würde in einer Pattsituation und wurde damit abgelehnt. Sieben Stimmen gab es gemeinsam von den Grünen, der SPD und der FDP für eine Prüfung. Sieben Stimmen gab es von der CDU dagegen. Der Ausschussvorsitzenden Anja Beiers (Grüne) war es bei der Abstimmung durchgegangen, selber mit abzustimmen, so dass ihre Stimme – sie wäre das Zünglein an der Waage gewesen – nachträglich nicht gewertet werden konnte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698574?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker