„Ostbevern Touristik“
Acht neue Eventhütten

Ostbevern -

Nachdem die bisherigen Eventhütten der Ostbevern Touristik abgängig waren, gibt es nun acht neue Exemplare. Doch die müssen mangels Veranstaltung auch erst einmal eingelagert werden.

Freitag, 27.11.2020, 20:10 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 14:35 Uhr
Insgesamt acht neue Eventhütten gab es aus dem Förderprogramm Vital.NRW. Zumindest eine davon konnte jetzt am „Kleinen Hofladen“ aufgebaut werden.
Insgesamt acht neue Eventhütten gab es aus dem Förderprogramm Vital.NRW. Zumindest eine davon konnte jetzt am „Kleinen Hofladen“ aufgebaut werden. Foto: Ostbevern Touristik

Eigentlich würde in diesen Wochen der „Winter-Hüttenzauber“ stattfinden. Die Betonung liegt dabei auf eigentlich, denn wie so vieles in diesem Jahr, findet auch diese Veranstaltungsreihe nicht statt ( WN berichteten).

Grund zur Freude gibt es für den Verein „Ostbevern Touristik“ dennoch. Über das Projekt Vital.NRW konnten für die Gemeinde acht neue Eventhütten für Veranstaltungen angeschafft werden konnten. Die bisherigen Hütten wiesen in den vergangenen Jahren immer mehr Schäden auf und sind nicht mehr einsatzbereit. Umso mehr freut sich das Team der Touristik über die neuen Hütten. „Es ist natürlich schade, dass wir die Hütten jetzt nicht nutzen können und erstmal einlagern müssen“, sagt Christine Schafberg.

Ein kleines Trostpflaster gibt es trotzdem. Denn ein Exemplar feierte gestern seine Premiere beim „Kleinen Hofladen“ in der Dorfbauerschaft 23. Doch vor dem Start standen für den Vorstand des Vereins und die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle einige Arbeiten an. Alle Elemente mussten gestrichen und wetterfest gemacht. Unterstützung gab es auch von Freunden. „Ohne die tatkräftige Hilfe, hätten wir es nicht so schnell geschafft“, sagt Christine Schafberg.

Beim „Kleinen Hofladen“ darf nun der Weihnachtsbaumverkäufer eine wärmende Pause einlegen und Gäste können unter den liebevoll zusammengestellten und verpackten Weihnachtspräsenten vielleicht noch das eine oder andere fehlende Geschenk zum Weihnachtsfest ergattern.

„Wir freuen uns, wenn sich die Situation bald normalisiert und wir spätestens mit dem Start des Sommersandkasten 2021 am 1. Juli alle Hütten zusammen aufbauen können“, so Christine Schafberg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7698577?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker