Berufsorientierung leicht gemacht
Angebote in einem Flyer bündeln

Ostbevern -

Um Jugendlichen einen aktuellen Überblick über die vielfältigen Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten in Ostbevern zu geben, ist die Erstellung eines Ausbildungs- und Praktikumsflyers in Vorbereitung.

Montag, 18.01.2021, 17:17 Uhr aktualisiert: 18.01.2021, 17:20 Uhr
Die Gemeinde Ostbevern arbeitet derzeit an einem Flyer, um einen Überblick über Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten in der Bevergemeinde zu schaffen.
Die Gemeinde Ostbevern arbeitet derzeit an einem Flyer, um einen Überblick über Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten in der Bevergemeinde zu schaffen. Foto: Michael Schwakenberg

Der Fachkräftemangel in der Münsterland-Region nimmt weiter zu und ist auch zunehmend in den Ostbeverner Betrieben spürbar. Zudem schränkt die Corona-Pandemie derzeit die Angebote für die Berufsorientierung der Schüler erheblich ein, so dass wichtige Orientierungshilfen, wie zum Beispiel die Berufsorientierungsmesse Ostbevern (BomO) fehlen.

Um den Jugendlichen einen aktuellen Überblick über die vielfältigen Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten vor Ort geben zu können, ist die Erstellung eines Ausbildungs- und Praktikumsflyers für Ostbevern in Vorbereitung. Hierzu kooperiert die Wirtschaftsförderin der Gemeindeverwaltung, Yvonne Ganzert , mit den beiden weiterführenden Schulen, der Josef-Annegarn-Schule und dem Gymnasium Johanneum, sowie den örtlichen Unternehmen.

„Die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Ostbevern möchte mit diesem Projekt einen Beitrag zur Begegnung des Fachkräftemangels leisten. Es gilt, den jungen Menschen frühzeitig zu zeigen, dass Ostbevern vielfältigste berufliche Entwicklungsmöglichkeiten für jede schulische Laufbahn in den Betrieben vor Ort bietet“, so Bürgermeister Karl Piochowiak. „Der Flyer kann auch als Hilfestellung für Eltern und Lehrkräfte in der beratenden Funktion der zukünftigen Auszubildenden dienen.“

Neben den Ausbildungsberufen und Dualen Studiengängen der örtlichen Betriebe wird der Flyer auch die verfügbaren Ausbildungs- und Praktikumsplätze für die Jahre 2021, 2022 und 2023 sowie die erforderlichen Schulabschlüsse und die notwendigen Kontaktdaten enthalten.

Per Mail wurden die freien Kapazitäten bei den Unternehmen bereits abgefragt. Unternehmen, die nicht über das Mailing erreicht wurden, aber Interesse haben, ihre Ausbildungs- und/oder Praktikumsplätze im Flyer darzustellen, können sich noch bis zum 22. Januar mit Wirtschaftsfördererin Yvonne Ganzert in Verbindung setzen. Die Aufnahme in den Ausbildungs- und Praktikumsflyer ist kostenlos. Yvonne Ganzert ist erreichbar unter  82 35 und ganzert@ostbevern.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7772311?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker