„Initiative für Respekt und Toleranz“ überreicht Spende an den Boxlernstall
„Wenn wir Menschen helfen, macht es uns glücklich“

Ostbevern -

Der Boxlernstall hat einen große Anzahl an Sachspenden bekommen. Diese bekommen die Jugendlichen zu besonderen Anlässen geschenkt.

Donnerstag, 28.01.2021, 18:09 Uhr aktualisiert: 29.01.2021, 13:50 Uhr
Andrea Wommelsdorf und Hülya Duran (v.l.) übergeben Sachspenden an Marliese Kosmider (Farids Qualifighting).
Andrea Wommelsdorf und Hülya Duran (v.l.) übergeben Sachspenden an Marliese Kosmider (Farids Qualifighting). Foto: privat

Über eine große Anzahl Sachspenden konnten sich jüngst „Farids Qualifighting!“ in Münster sowie der hiesige Boxlernstall freuen. Denn Dank der „Initiative für Respekt und Toleranz“, die eine Gruppe engagierter Münsteraner gründete, wurde dem Boxlernstall eine umfangreiche Zahl an Spenden zugedacht.

Die Organisation, die sich für einen respektvollen Umfang mit Hilfsorganisationen wie Polizei und Feuerwehr einsetzt, möchte mit Spendenaktionen für die verschiedensten Vereine gerade in dieser schwierigen Zeit Menschlichkeit und Engagement beweisen.

Unter anderem gingen Lerncomputer, Bücher und hochwertige Gesellschaftsspiele zum Boxlernstall nach Ostbevern, wie Manfred Läkamp (Vorsitzender des Vereins Startbahn) berichtete. Vom Wert kämen insgesamt „ein paar tausend Euro zusammen“, so Läkamp. „Die Sachen bekommen die Jugendlichen zu besonderen Anlässen geschenkt“, erläutert er die Verwendung der Spenden.

Hülya Duran und Andrea Wommelsdorf (Gründerin der Münsterschen Gruppe) sind sich einig: „Wenn wir Menschen helfen, macht es uns glücklich“. Das Ehrenamt sei das Herz, der Puls der Gesellschaft. Denn die wichtigsten Dinge im Leben könne man nicht mit Geld kaufen. Dazu zählten Liebe, Gesundheit, Freundschaft und das Ehrenamt. „Sich für die Bedürftigen, Kranken und Schwachen unserer Gesellschaft zu engagieren, einzusetzen und mit anzupacken, vor allem in Krisenzeiten wie wir sie derzeit haben, ist von hoher Notwendigkeit“ sagt Hülya Duran. Darüber hinaus seien die Spenden mit einer großen Wirkung für Kinder und Jugendliche verbunden, für die beide Organisation großen Dank zeigten, freut sich Hülya Duran. Sie würde sich freuen, Nachahmer zu finden, die sich ebenfalls für das Projekt engagieren.

Diese Spendenaktion findet zudem jedes Jahr statt und hofft immer wieder auf viele Helfer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7788980?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker