Schneefall angekündigt
Damit niemand ins Rutschen kommt

Ostbevern -

Am Wochenende soll es bis ins Münsterland hinein starken Schneefall geben. Worauf die Bürger in diesem Zusammenhang achten müssen, darüber klärt die Gemeindeverwaltung auf.

Freitag, 05.02.2021, 16:49 Uhr
Komplett in weiß getaucht: 2010 entstand dieses Bild. Auch für dieses Wochenende ist wieder Schnee bis ins Flachland angekündigt.
Komplett in weiß getaucht: 2010 entstand dieses Bild. Auch für dieses Wochenende ist wieder Schnee bis ins Flachland angekündigt. Foto: Reinker

Damit niemand im winterlichen Ostbevern ins Rutschen kommt, sind Hauseigentümer und Mieter gehalten, Gehwege von Schnee und Eis zu befreien.

Die Verwaltung weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass bei Schneefall und Eisglätte die Gehwege in einer Breite von einem Meter schnee- und eisfrei zu halten und mit abstumpfenden Mitteln abzustreuen sind. Wer glaubt, dass er von der Pflicht entbunden ist, weil er keinen Gehweg vor dem Haus hat, irrt. Denn dann müssen Bürger den Teil am Rand der Straße räumen und streuen, der von Fußgängern benutzt wird und zwar in einer Breite von 1,50 Metern.

Um die Fahrbahn durch Schneeberge nicht noch zusätzlich zu verengen und damit bei Tauwetter die später schmelzenden Schneemassen gut ablaufen können, sollte der Schnee möglichst nicht auf die Straße, in die Entwässerungsrinnen oder auf die Kanaldeckel geschippt werden. Besser ist es, den Schnee auf öffentliche Grünflächen oder in den eigenen Vorgarten zu schieben.

Sollte jemand seiner Räum- und Streupflicht nicht nachkommen und es kommt jemand auf dem nicht geräumten Weg zu Schaden, kann es für den Eigentümer des angrenzenden Grundstücks unter Umständen teuer werden. Denn möglicherweise kann er für seine Unterlassung haftbar gemacht werden. Damit es erst gar nicht so weit kommt, appelliert die Gemeinde Ostbevern daher nochmals an alle Bürgerinnen und Bürger, der Räum- und Streupflicht im eigenen Interesse und zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer nachzukommen.

Die Räum- und Streupflicht besteht werktags zwischen 7 und 20 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 20 Uhr, heißt es von der Gemeinde abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7802389?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker