Eine-Welt-Laden
Orangen ohne Sklaverei und Gift

Ostbevern -

Magdalena van Teeffelen hat erneut Früchte aus der Aktion „Orangen ohne Sklaverei und Gift“ bestellt und über den Eine-Welt-Laden angeboten.

Montag, 22.03.2021, 15:54 Uhr aktualisiert: 22.03.2021, 16:00 Uhr
40 Kisten Orangen konnte Magdalena van Teeffelen jüngst ausgeben.
40 Kisten Orangen konnte Magdalena van Teeffelen jüngst ausgeben. Foto: privat

70 Kilogramm Orangen sind bereits bei der ersten Aktion des Eine-Welt-Ladens „weggegangen“. Jüngst konnte Magdalena van Teeffelen erneut Früchte aus der Aktion „Orangen ohne Sklaverei und Gift“ bestellen und über den Eine-Welt-Laden anbieten. „Zehn Kilogramm Orangen sind in jeder Kiste“, sagte van Teeffelen und war begeistert über die Resonanz. Denn insgesamt wurden 40 Kisten der süßen Früchte aus Italien bestellt, die jetzt an die Kunden abgegeben werden konnten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7880112?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker