Minus von 91,4 Prozent bei Gästeankünften
Übernachtungen brechen ein

Ostbevern -

Deutlich zurück gingen die Übernachtungszahlen in Ostbevern im Vergleich zum Monat Januar des Vorjahres.

Mittwoch, 07.04.2021, 20:00 Uhr
Die Statistik der Übernachtungszahlen zeigt im Januar 2021 im Vergleich zum Vorjahr massive Einbrüche.
Die Statistik der Übernachtungszahlen zeigt im Januar 2021 im Vergleich zum Vorjahr massive Einbrüche. Foto: dpa

Im Januar diesen Jahres war die Zahl der Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben in Nordrhein-Westfalen mit 883 894 um 75,6 Prozent niedriger als im Vergleichszeitraum im vergangenen Jahr. Das geht aus der jüngsten Statistik von IT.NRW hervor. Was für die Zahlen landesweit gilt, spiegelt sich auch in den lokalen Zahlen der Bevergemeinde wieder. Gegenüber 1154 Gästeankünften im Januar 2020 wurden in diesem Jahr lediglich noch 99 registriert. Das bedeutet ein Minus von 91,4 Prozent. Auch die Zahl der Übernachtungen ging lockdown-bedingt deutlich zurück: Konnten im Vergleichszeitraum 2020 noch 1619 Übernachtungen gezählt werden, waren es im Januar 2021 lediglich noch 316. Prozentual bedeutet das einen Rückgang von 80,5 Prozent.

Auch in der durchschnittlichen Auslastung der angebotenen Betten – erfasst werden in der gesamten Statistik lediglich Betriebe ab zehn Betten – spiegelt sich das Landesergebnis in Ostbevern wieder. Lag die Auslastung im Januar 2020 noch bei 18,6 Prozent, wurde jetzt nur noch eine Auslastung von 3,5 Prozent ermittelt.

Erhöht hat sich laut der Statistik die durchschnittliche Aufenthaltsdauer. Lag diese 2020 noch bei 1,4 Tagen, stiegt die Verweildauer jetzt auf 3,2 Tage.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7904698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Nachrichten-Ticker