Sassenberg
300 Silbersterne leuchten

Dienstag, 15.06.2010, 09:06 Uhr

Füchtorf - Dröhnender Motorensound, getunte Meisterwerke, schimmernder Lack und einfach nur „tolle Karren“. Am Wochenende ließ der Anblick auf dem Gelände der Pension Buschkotten nicht nur die Mercedesherzen höher schlagen. Bereits zum vierten Mal verwandelte der Harsewinkeler Mercedes-Club die Wiese in ein Mercedes-Paradies.

„Als vor vier Jahren unser Gelände nicht mehr zu Verfügung stand, kamen wir mit der Familie Nettelnstroth in Kontakt“, erklärt Mirjam Baving den Grund für den Wechsel von Harsewinkel ins 20 Kilometer entfernte Spargeldorf.

Seit acht Jahren organisiert sie mit Werner Baving, Maik Baumhöver, Peter Flottmann und Stefan Baving das Mercedes-Treffen Harsewinkel, das mittlerweile Mercedes-Fans aus ganz Deutschland und Europa anlockt. In entspannter familiärer Atmosphäre, einfach einmal einen kurzen Smalltalk mit Kollegen halten oder mit anderen Erfahrungsaustausch betreiben.

Und so war es auch kein Wunder, dass schon am Freitag rund 110 Mercedes-Fans mit Grill, Zelt und guter Laune ihr Lager aufschlugen, während das Orga-Team am anderen Morgen gar nicht nachkam, der langen Mercedes-Schlange ihre Stellplätze zuzuweisen. Trotzdem hatten am Ende rund 300 Mercedes-Modelle ihren Platz gefunden hat, und so begann mit der Eröffnungsrede ein toller Nachmittag rund um das Fahrzeug mit dem Silberstern.

Natürlich nutzten alle Besucher die Gelegenheit, sich neben vielen bekannten Gesichtern auch die Fahrzeuge im großen Fuhrpark anzuschauen. Kurz einmal die neuen Modelle bestaunen, die erst vor kurzem vom Händler den Platz in die Garage gefunden hatten. Doch natürlich wurde nicht nur die Optik am Samstag bewundert, die Mercedesbesitzer konnten in verschiedenen Tests zeigen, was in ihrem „Liebling“ wirklich drin steckt. So konnten bei der Musikanlagenmessung einmal richtig die Bässe aufgedreht werden, und die Fahrer ließen es auch ordentlich dröhnen, als die Messnadel ans Auto angeschlossen wurde.

Großer Andrang herrschte auch unter dem großen eigens aufgespannten Fallschirm, als die Auspuffanlagenmessung begann. Und beim Erklingen der gewaltigen PS-Motoren unter den Hauben schlugen die Herzen der Autofans schnell höher. Natürlich fehlte auch nicht der obligatorische „Show and Shine“ -Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer selbst in die Rolle der Jury schlüpften und ihre Lieblinge wählten.

Die Tombola fiel am Wochenende aus, doch das Orga- Team hatte als Entschädigung einen Profi-Fotograf organisiert, der alle Autos professionell ablichtete. Und auch der Anblick der Trophäenregale mit rund 80 Pokalen war einen Blick wert, bevor um 18 Uhr die große Pokalverleihung begann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/545987?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F703236%2F703287%2F
Verfahren gegen Polizist eingestellt
Schüsse an der Scheibenstraße: Verfahren gegen Polizist eingestellt
Nachrichten-Ticker