Sassenberg
Bauernmarkt feiert Jubiläum

Donnerstag, 26.05.2011, 21:05 Uhr

Füchtorf - Wie doch die Zeit vergeht: Ein Vierteljahrhundert liegt der erste Große Bauernmarkt in Füchtorf auf dem Spargelhof Querdel zurück. Mit ihren Familien setzten die damaligen Veranstalter Hubert Querdel, Heinrich Buddenkotte, Willi Freese und Heinrich Nettelnstroth ein Ausrufezeichen für gemeinschaftliche Initiative in der Bauerschaft Elve. So entwickelte sich der Bauernmarkt zur Traditionsveranstaltung.

Am Wochenende (28. und 29. Mai) findet nun die 25. Auflage des beliebten Spargelmarktes auf dem Hof der Familie Nettelnstroth statt. Hier erleben die Besucher rustikale Harmonie mit Tradition und Innovation. Der Schlemmermarkt lockt an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt und ohne Parkgebühr.

Spargelkönigin Kim I. Laumann fordert am Samstag und Sonntag ihre Vorgängerinnen im Amt zum Kochduell heraus. Im Anschluss daran werden die Duellantinnen natürlich lecker Spargel schlemmen. Als Nachspeise stehen Erdbeeren mit Vanilleeis für absoluten Hochgenuss. Mit einer Schlepperausfahrt über das Marktareal mit annähernd 100 Ausstellern werden die Königinnen verabschiedet.

Im Bauernmarktcafé mit hausgemachtem Kuchen und Schnittchen aller Art kommt der süße Zahn voll auf seine Kosten. Ebenso gibt es hier zu jeder Tasse Kaffee ein Los der Jubiläumsverlosung. Hauptgewinn ist ein Wochenende für zwei Personen mit Verpflegung und Weinverköstigung an der Mosel (Klüsserath). Kim I. wird an beiden Tagen um 16.30 Uhr die Gewinner ermitteln.

Die Firma NESTRO Lufttechnik präsentiert Innovation für die Landwirtschaft. Das Unternehmen macht den nachwachsenden Rohstoff Stroh zum potenziellen Brennmaterial aller Haushalte durch Pelletierung. Das traditionelle Schaudreschen „Vom Korn zum Brot“ stellt dieser Präsentation das Stroh zur Verfügung - und dem Steinofenbäcker das Mehl. Die Ausstellung Historischer Landmaschinen und Traktoren ist zum Jubiläum vergrößert. Viele Schlepperfreunde der Familie Nettelnstroth haben sich angekündigt und präsentieren ihre Veteranen.

Bauernstände mit westfälischen Wurstwaren, frischem Gemüse und Erdbeeren bieten ihre Waren feil. Heimische Handwerker und Künstler zeigen kreative Arbeiten und versprühen Lust am Zuschauen.

Zum Motto „Mach mit“ möchte der Kinderbauernhof alle Kinder beim Bauernmarkt in seinen Bann ziehen. Küken, Miniponys, Kaninchen, Ziegen, Hühner, Hasen und viele mehr haben bei Nettelnstroths ein zu Hause gefunden und warten neben Kutschpferden auf staunende Kinderaugen und jede Menge Futter.

Und nach Marktschluss am Samstagabend geben die Aussteller den Startschuss zum gemütlichen Scheunenfest.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/235944?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F703094%2F703153%2F
„Wir hören jetzt auf zu jammern: Jetzt geht´s los“
War mit dem Ergebnis der Ratssitzung zufrieden: Preußen-Präsident Christoph Strässer
Nachrichten-Ticker