Hesselbrücke in Gröblingen ist wieder frei gegeben
Umwege haben ein Ende

GRÖBLINGEN -

Es war ein kleiner Schnitt für die Geschwister Hendrik und Johanna Dietz – aber er hat eine große Auswirkung für Rad- und Autofahrer in Sassenberg und Umgebung. Ab jetzt sind nämlich die Umwege aufgrund der Sperrung der Hesselbrücke passé, und freie Fahrt ist garantiert.

Montag, 23.07.2012, 05:07 Uhr

Hesselbrücke in Gröblingen ist wieder frei gegeben : Umwege haben ein Ende
Johanna und Hendrik Dietz hatten die Aufgabe, das symbolische Band zu durchschneiden. Bürgermeister Josef Uphoff freute sich über das Ergebnis. Foto: Andreas Strothoff

Nachdem am Donnerstag die Firma Lanwehr die fehlenden Geländer montiert hatte, eröffnet Bürgermeister Josef Uphoff am Freitagabend die Brücke offiziell. In seiner kleinen Ansprache zeigte er sich erfreut, dass so viele Nachbarn und Fraktionsabgeordnete nach Gröblingen zur Hesselbrücke gefunden hatten. „Es ist eine gute, tragfähige Brücke, aber ohne unnötigen Schnörkel“, zeigte sich Uphoff mit dem Ergebnis des Bauwerkes zufrieden.

Dann kam die große Stunde von den Nachbarskindern Hendrik und Johanna Dietz , die mit der Schere das symbolische Band durchschnitten. Ab jetzt braucht also kein Auto, Schulbus oder Traktor mehr vor einem Umleitungsschild umkehren. Zu Gast war am Freitag auch Philipp Schäper von der Firma Lanwehr, im Gepäck hatte er Würstchen und Getränke.

Am Freitag fehlte noch der türkisgrüne Anstrich für das Geländer, der aber spätestens am heutigen Montag erfolgen soll.

Dann ist die Brücke mit einer Tragfähigkeit von bis zu 40 Tonnen komplett fertig. Insgesamt acht Pfeiler mit einer Bodentiefe von acht Metern sorgen für den perfekten Halt und eine Lebensdauer von einem Jahrhundert. Wenn dann noch im Herbst die kleine Fußbrücke am Hilgenbrink/Brook saniert wird, kann die Hessel überall wieder gefahrlos überquert werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1027165?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F703051%2F1164211%2F
Polizei und Feuerwehr stellen Suche nach „unbekanntem Flugobjekt“ ein
Großeinsatz nach Zeugenhinweis: Polizei und Feuerwehr stellen Suche nach „unbekanntem Flugobjekt“ ein
Nachrichten-Ticker