Jury begutachtet Vorgärten
Gesamteindruck entscheidet

Sassenberg -

Mal wieder ist es der Gesamteindruck der zählt. Das gilt auch bei dem Vorgartenwettbewerb der Gartenfreunde. Doch auch Einzelheiten wie die Anordnung der Bäume, Sträucher und Blumen zueinander, spielt bei der Bewertung eine entscheidende Rolle. Am Dienstag waren Elisabeth Möllmann, Annette Laumann, Sabine Landau, Manfred Bußmann und Bernhard Stratmann nördlich der Hessel unterwegs, um die Sommerbegehung des Wettbewerbs durchzuführen.

Donnerstag, 19.07.2012, 16:07 Uhr

Jury begutachtet Vorgärten : Gesamteindruck entscheidet
Die Jury sah sich am Dienstag etliche Vorgärten nördlich der Hessel an (v. l.): Annette Laumann, Manfred Bußmann, Sabine Landau, Elisabeth Möllmann und Bernhard Stratmann. Foto: Osthoff

„Jeder der Spaß daran hat, kann an diesem Wettbewerb teilnehmen“, erklärte Elisabeth Möllmann . Dabei achteten sie auch auf die Harmonie der Pflanzenfarben und -formen zum Gebäude, Begrünung von Fassaden, Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Wandflächen (Fenster- und Türschmuck), Anordnung der einzelnen Gartenflächen zueinander (Rasen-, Pflanz- und Wegeflächen), sowie auf die Verwendung von Materialien zur Oberflächenbefestigung.

Allerdings gibt es noch weitere zahlreiche Kriterien, nach dem die in diesem Jahr 50 bis 60 Gärten begutachtet werden. Entsprechend der Jahreszeit hofft die „Jury“, dass Sommerblumen, Geranien, Tagetes, Fuchsien, Rosen und auch der Hibiskus in einigen der Gärten zu bestaunen sind. „Wie waren bereits im Frühjahr unterwegs, um die Frühjahrsbegehung zu absolvieren. Nun folgt die Sommerbegehung . Doch bis wir den Sieger mit einem Geschenk prämieren können, erfolgt die Herbstbegehung. Die Geschenke können wir durch den Obolus der Stadt Sassenberg finanzieren. Das ist eine schöne Aufmerksamkeit, schließlich liegt es ja auch in ihrem Interesse, dass beispielsweise Bäume von besonderer Schönheit und Bedeutung dem Straßen- und Ortsbild beitragen“, sagt Elisabeth Möllmann weiter.

Wenn die erste Begehung in diesem Jahr also nicht so toll ausgefallen war, konnte man jetzt alles wieder aufholen. Im nächsten Jahr sind die Gartenfreunde südlich der Hessel zu finden, um wieder einmal den besten Garten zu krönen. Im darauf folgenden Jahr können sich die Füchtorfer Gärten präsentieren, und die sind sicher vom Landeswettbewerb noch in Form.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1023123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F703051%2F1164211%2F
Nachrichten-Ticker