Konzentration und Motorik schulen
Kinder lernen spielerisch Yoga kennen

Sassenberg -

Die Ziele des Kinderyogas sind Konzentration, Motorik, Sozialverhalten, Achtsamkeit, Kreativität, Körperfähigkeit, Selbstbewusstsein und Körperwahrnehmung. Das und die Yogaregel: „Freundlicher Umgang mit mir, mit uns und der Umwelt“ probierte die Erzieherin Lisa Paulus in ihrem Yogakurs für Kinder im Abenteuerland in Sassenberg ihren acht Schützlingen spielerisch näherzubringen.

Montag, 26.11.2012, 19:11 Uhr

Konzentration und Motorik schulen : Kinder lernen spielerisch Yoga kennen
Yoga für Kinder: Erzieherin Lisa Paulus brachte dem Nachwuchs die Kunst des Yoga näher und freute sich über den Erfolg. Foto: Wessel

Die acht Kinder und ihre Yogalehrerin trafen sich sechs Wochen lang jeden Freitag, um gemeinsam zu üben. „Man sieht Erfolg“, so die ausgebildete Yogalehrerin. Der Kurs fand im Rahmend des Familienprogramms statt.

Der Unterschied vom Kinderyoga zum Erwachsenenyoga besteht in der Art und dem Umfang der Übungen sowie in der Art und Durchführung. Schwerpunkte der Stunden sind Atemübungen, Meditationsübungen, welche durch Fantasiegeschichten, Massagetechniken, etc angereichert werden.

Das Wohlbefinden steht an erster Stelle. Es macht Spaß und nebenbei wird der Körper gestreckt, gedehnt und gekräftigt. Die Kinder spüren ihren Körper und kommen zur Ruhe.

Die Stunden von Lisa Paulus finden im Kreis statt. Die Mitte ist symbolisch und passend zum Thema der Stunde gestaltet. Jede Yogastunde beginnt mit festen Ritualen. Yogaübungen werden in Erzählungen verpackt, alle Übungen werden spielerisch gelehrt und durch Wiederholungen vertieft. Aber auch Meditation und Atemübungen fließen mit in Stunde ein. Zum Abschluss wird eine passende Entspannungsgeschichte vorgelesen und anschließend gibt es eine Massage. Kinder und Lehrerin sind sichtlich begeistert von „ihrem“ Sport.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1297239?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F703051%2F1792545%2F
Nachrichten-Ticker