Sassenberger Narren feiern ihr 66. Karnevalsfest
Wer kennt die erste Tollität Prinz Max I. Pahnke?

Sassenberg -

Wer ist Max Pahnke? Kaum einer kennt seinen Namen, niemand weiß etwas über ihn. Und dabei fing doch alles mit ihm an. Er war der Erste. Der Erste der Sassenberg regierte.

Freitag, 18.10.2013, 19:10 Uhr

Nicht etwa als Bürgermeister der Hesselgemeinde. Nein, Max Pahnke war der erste Karnevalsprinz von Sassenberg . 1948 wurde er beim ersten, federführend von der Kolpingfamilie organisiertem Sassenberger Karnevalsfest zu „Prinz Max I. seine Majestät, die närrische Obertollheit“, so sein Titel, erkoren und regierte damit als Erster über Sassenbergs Narren .

Der Beginn einer Tradition. Ihm folgten seit dem, Jahr für Jahr eine neue Tollität. Während in den Anfangsjahren des Sassenberger Karnevals sich die Regentschaft des Prinzen eigentlich nur auf einen Abend beschränkte, Prinzenproklamation und Prinzenball fanden an einem Abend statt, so vergehen heute von der PriPro bis Aschermittwoch dreieinhalb Wochen. Aber egal wie lange die Session auch dauerte, der Start in die fünfte Jahreszeit war und ist immer am 11.11. und in dieses Jahr starten die Sassenberger Narren in eine besondere Session. In der kommenden Session kann man auf eine 66-jährige Vereinsgeschichte zurück blicken. 66 Jahre für die meisten anderen Vereine kein Grund für ein Fest. Für einen Karnevalsverein umso mehr. Daher feiert der KCK-Sassenberg sein Auftaktfest nicht nur etwas größer und macht es zum Jubiläumsfest, sondern es wird vor allem eins: anders! Es wird kein übliches Auftaktfest und es wird auch keine PriPro in klein. Es wird anders sein. Es wird auf das ein oder andere, sonst übliche, Prozedere verzichtet. Das Programm wird straff gehalten und wird auf eine andere Art und Weise als sonst präsentiert. Nicht nur das Programm ist anders sondern auch der Ort der Veranstaltung. Gefeiert wird am 16. November ab 19:00 Uhr in einer Werkshalle der Firma Rickfelder, Rudolf-Diesel-Straße 1, gegenüber von LMC. Die derzeit leerstehende Halle wird mit Bühne, Theke, Garderobe und allem was man sonst noch zum Feiern braucht ausgestattet, der eigentliche Industriecharakter soll dabei allerdings erhalten bleiben. Bleiben sollen natürlich auch die Gäste nach dem Programm. Die Halle bietet ausreichend Platz, sodass bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden kann - und soll.

Karten für das etwas andere Karnevalsfest gibt es für 11.66 € und können ab jetzt unter www.kck-sassenberg.de bestellt werden. Kartenausgabe ist am 10. November im Sassenberger Sportlerheim, natürlich ab 11:11 Uhr.

….und wer Informationen zu Max Pahnke hat, kann sich gerne beim KCK-Sassenberg melden....

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1984401?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F130%2F1792530%2F2072683%2F
Nachrichten-Ticker